evangelisch in Düsseldorf

06.03.2015

Weltgebetstag 2015 von den Bahamas

Das ist das diesjährige Bild zum Weltgebetstag 2015. © Foto: Chantal E.Y.Bethel/Bahamas-Weltgebetstag der Frauen www.weltgebetstag.de

„Begreift ihr meine Liebe“

Düsseldorf (evdus). Wenn man an die Inseln der Bahamas denkt, fallen einem Traumstrände, Korallenriffe und glasklares Wasser ein. Aber auch große Abhängigkeit vom Ausland,  Arbeitslosigkeit und verbreitete häusliche und sexuelle Gewalt  gegen Frauen und Kinder gehören zur Realität des Inselstaates. Die Bahamas sind das reichste karibische Land zwischen den USA, Kuba und Haiti und haben eine lebendige Vielfalt christlicher Konfessionen.  

 

Weitere Infos

veranstaltungen

musik

gottesdienste

05.03.2015

Singen mit Herz und Mund

Kantor Dirk Ströter ist einer der Initiatoren der Kirchenmusik-Werktage. In diesem Jahr hat er verschiedene Lieder simultan singen lassen. "Hauptsache es macht Spaß", lautete die Devise. © Foto: Sergej Lepke

Musizieren nach Leibeskräften beim Werktag Kirchenmusik

Düsseldorf (evdus). Einen Tag lang aus Leibeskräften singen, trommeln oder flöten! Beim Werktag Kirchenmusik in Kaiserswerth war es möglich. Mehr als 200 Musiker verteilten sich in Workshops quer durch Kirchen, Schulen und das evangelische Gemeindehaus.

Weitere Infos

04.03.2015

Flüchtlinge willkommen heißen

Für eine Willkommenskultur setzt sich die Evangelische Jugend ein. Da könnten denn auch junge Flüchtlinge mit jungen Düsseldorfern sich zum Fußballspielen verabreden. © Foto: Stay

Erklärung der Evangelischen Jugend

Düsseldorf (evdus). Die Evangelische Jugend Düsseldorf heißt alle Flüchtlinge herzlich willkommen und dankt allen, die sich für Flüchtlinge in Düsseldorf einsetzen. In einer Erklärung bittet die Evangelische Jugend die Bürgerinnen und Bürger der Landeshauptstadt, sich für Flüchtlinge und Migranten einzusetzen.

Weitere Infos

03.03.2015

Was hält den Menschen gesund?

Pfarrerin Heike Schneidereit-Mauth ist Seeslorgerin an den Düsseldorfer Unikliniken und hat aus ihrer Arbeit heraus ein Buch über Seelsorge geschrieben. © Foto: privat

Pfarrerin Heike Schneidereit-Mauth über „Ressourcenorientierte Seelsorge – Salutogenese als Modell für seelsorgerliches Handeln“

Düsseldorf (evdus). In ihrer Arbeit mit Menschen in schwierigen Lebenssituationen und lebensbedrohlichen Krisen hat Pfarrerin Heike Schneidereit-Mauth eine Frage immer wieder beschäftigt: „Was hält Menschen gesund?“ Auf der Suche nach einer Antwort entdeckte sie das Modell der „Salutogenese“ von Aaron Antonovsky.

Weitere Infos

08.03.2015

Von der Kindertagesstätte auf die Kanzel

Prädikantin Heidi Reich wird in einem Gottesdienst ordiniert. © Foto: Archiv/Reich

Prädikantin Heidi Reich wird ordiniert

Wersten (evdus). Die Evangelische Kirchengemeinde Wersten hat eine neue Predigerin. Heidi Reich, Leiterin der zwei Kindertagesstätten der Kirchengemeinde, hat sich zweieinhalb Jahre lang zur Prädikantin ausbilden lassen. In einem festlichen Gottesdienst mit Bläsermusik führt Superintendentin Henrike Tetz sie am Sonntag, 8. März, in ihr Amt ein. Prädikanten engagieren sich ehrenamtlich im Dienst der Kirche.

Weitere Infos

07.03.2015

Nacht der offenen Kirchen 2015

Die Jugendkirche beteiligt sich mit einer Tischgemeinschaft an der Nacht offenen Kirchen in Düsseldorf. © Foto: Archiv/Jugendkirche

Jugendkirche macht zum zweiten Mal mit

Düsseldorf (evdus). Bei der Nacht der offenen Kirchen am Samstag, 7. März, ist zum zweiten Mal die evangelische Jugendkirche, Akademiestraße 5, mit dabei. Acht evangelische und katholische Innenstadt-Kirchen öffnen von 19.30 Uhr bis Mitternacht ihre Türen.  

Weitere Infos

07.03.2015

Markt & Orgel

Vor der Philippuskirche baut sich samstags ein Wochenmarkt auf. © Foto: Gabriele Planthaber/pixelio.de PIXELIO

Praeludien und Fugen von Bach

Lörick (evdus). Mit Johann Sebastian Bachs Praeludien und Fugen in den Samstagvormittag, 7. März, starten können Interessierte um 11 Uhr in der evangelischen Philippuskirche, Hansaallee 300. Thorsten Göbel, Kantor der Evangelischen Kirchengemeinde Oberkassel, spielt die Orgel. Der Eintritt ist frei.  

Weitere Infos

06.03.2015

Aus Erde gemacht

"Mauern von Jerusalem" nennt die Malerin Mchaele von Dewitz dieses Bild (Ausschnitt). Im Heerdter Paul-Gerhardt-Haus sind einen Monat lang sechs Bilder der Künstlerin zu sehen. © Foto: privat

Heerdter Gemeinde stellt Bilder von Michaele von Dewitz aus

Düsseldorf (evdus). Erde aus den verschiedensten Regionen der Welt ist das Material, mit denen Michaele von Dewitz Bilder entstehen lässt. Die Kölner Künstlerin nutzt die Erde als ihr Malmaterial, komponiert damit Farbflächen, reliefrtig und rissig.

Weitere Infos

Zur Zeit

back
forward

Terminsuche

Uns Hören

Kirche zum Hören im Radio und im Web weiter

Uns Lesen

Unser Newsletter, lesenswerte Broschüren und Artikel weiter

Uns Sehen

Kirche zum Hinsehen weiter