0800 081 82 831

Veranstaltungen

28. Oktober -  Lieder der 40er und 50er Jahre

Café Mittendrin öffnet am Sonntag

Café Mittendrin an der Gustav-Adolf-Kirche Hardenbergstraße 1, Gerresheim

Uhrzeit: 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr

www.gerresheim.ekir.de

Bettina Gehrke freut sich auf die Café-Gäste. Foto: Uwe Schaffmeister

Gerresheim (evdus). Ein buntes Programm mit Liedern der 40er und 50er Jahre zum Erinnern und Mitsingen erwartet die Besucherinnen und Besucher am Sonntag, 28. Oktober, im Café Mittendrin der Evangelischen Kirchengemeinde Gerresheim.

28. Oktober - „Düsseldorfer Kinder und Jugendliche im Nationalsozialismus“

Sonntagsführung durch die Dauerausstellung in der Mahn-und Gedenkstätte

Mahn-und Gedenkstätte Mühlenstraße 29, Düsseldorf

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Beginn: 15:00 Uhr

www.gedenk-dus.de

Düsseldorf (evdus). Eine kostenlose öffentliche Führung durch die Dauerausstellung „Düsseldorfer Kinder und Jugendliche im Nationalsozialismus“ der Düsseldorfer Mahn-und Gedenkstätte steht am Sonntag, 28. Oktober auf dem Programm.

30. Oktober - „Christliche, soziale und demokratische Politik“

Ökumenischer Gesprächskreis

In den Räumen der Heilig-Geist-Kirche Südallee 98, Urdenbach

Beginn: 19:00 Uhr

www.evku.de

Urdenbach (evdus). Der Ökumenische Gesprächskreis Urdenbach trifft sich einmal im Monat. Besprochen werden Fragen des Glaubens und des Lebens. Am Dienstag, 30. Oktober, referiert Kerstin Griese, Mitglied des deutschen Bundestages, über das Thema „Christliche, soziale und demokratische Politik – was bestimmt oder verändert aktuell die Arbeit im Bundestag?“.

31. Oktober - Düsseldorfer Psychiatrie-Gespräche

„Partnerschaft und Liebe“

Graf-Recke-Stiftung, Seminarraum im Haus Zoppenbrück Grafenberger Allee 345, Düsseldorf

Beginn: 18:00 Uhr

www.pg-dus.de

Um „Partnerschaft und Liebe“ geht es bei den Düsseldorfer Psychiatrie-Gesprächen.Foto: 2840743-1920-pixabay.de

Düsseldorf (evdus). Seit 16 Jahren gibt es die Düsseldorfer Psychiatrie-Gespräche in Düsseldorf. Am Mittwoch, 31. Oktober, geht es um das Thema „Partnerschaft und Liebe“. 

1.-4. November - Bücherbummel für Namibia und Live-Musik

„Ein Zentimeter Buch für 50 Cent“

Foyer der Matthäikirche Lindemannstraße 70, Düsseltal

Täglich von 12:00 bis 18:00 Uhr

www.emmaus-duesseldorf.de

Bücherverkauf für einen guten Zweck. Foto: 2840585-1920-pixabay.de

Düsseltal (evdus). Klassische Literatur, Belletristik sowie Kinder und Jugendbücher können Leseratten und Bücherwürmer beim Bücherbummel für Namibia von Donnerstag, 1. November, bis Sonntag, 4. November, täglich von 12 Uhr bis 18 Uhr im Foyer der evangelischen Matthäikirche erwerben.

3./4. November - Martinsliedersingen und Laternen-Ausstellung

Bilker Martinsfest in der Friedenskirche

Saal des Gemeindezentrums der  Friedenskirche Florastraße 55, Unterbilk

Sa: 14:00 bis 18:00 Uhr, So: 11:30 bis 18:00 Uhr

www.friedenskirche.eu

Wer hat die schönste Laterne? Foto: 103570-1920-pixabay.de

Unterbilk (evdus). „Ich geh‘ mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir“ heißt es am Samstag, 3. November und am Sonntag, 4. November, wieder im Saal des Gemeindezentrums der evangelischen Friedenskirche.

3. November - Mit der Trauer nicht allein bleiben

Trauercafé in Kaiserswerth

In den Räumen der Hospizgruppe Kaiserswerth Suitbertus-Stiftsplatz 11, Kaiserswerth

Informationen gibt es im Internet unter www.hospiz-kaiserswerth.de und telefonisch unter der Nummer 0211/ 405 44 92.

Uhrzeit: 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr

www.example.org

Im Trauercafé kann sich jeder so zeigen, wie er sich gerade fühlt. Foto: 1263376-1920-pixabay.de

Kaiserswerth (evdus). Ein vertrauter Mensch ist gestorben. Das stellt das Leben erst mal auf den Kopf. Wer den Wunsch hat, mit seiner Trauer nicht allein zu bleiben, ist willkommen im Trauercafé der ökumenischen Hospizgruppe Kaiserswerth am Samstag, 3. November.

5. November - „Für den Frieden beten“

In der Neanderkirche mitten in der Altstadt

Neanderkirche Bolkerstraße 36, Altstadt

Beginn: 18:30 Uhr

düsseldorf-mitte.de

Für den Frieden beten können Interessierte in der Neanderkirche. Foto: Thomas Max Müller-pixelio.de

Altstadt (evdus). „Eine halbe Stunde beten wir, singen und hören Texte aus der Bibel. Alle, die einen Ort und eine Zeit brauchen, um sich zu besinnen auf das, was Gott uns in dieser Zeit sagt und alle, die für Frieden beten wollen, sind herzlich eingeladen“, sagt Antje Brunotte, Pfarrerin an der Neanderkirche.

5. November - „Sich gegenseitig trösten und ermutigen“

Trauergesprächskreis in Unterrath

Gemeindehaus in Unterrath Diezelweg 55, Unterrath

Vor der ersten Teilnahme wird um ein Anmeldegespräch gebeten unter der Rufnummer 0211/43 11 30. 

Uhrzeit: 18:30 bis 20:00 Uhr

www.evangelisches-unterrath.de

Der Friedhof und der Trauergesprächskreis in Unterrath können hilfreiche Orte für Trauernde sein. Foto: Sergej Lepke

Unterrath (evdus). Im Trauergesprächskreis der Evangelischen Kirchengemeinde Unterrath besteht die Möglichkeit über die Trauer, einen geliebten Menschen verloren zu haben, ins Gespräch zu kommen. Neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind willkommen. Das nächste Treffen mit Pfarrerin Felicitas Schulz-Hoffmann findet am Montag,5. November, im Gemeindehaus in Unterrath statt. 

7. November - Supervision 

Ein Angebot für "neue" Klassenleiter und Klassenleiterinnen

Bild © pixabay curriculum_photografia

Haus der Kirche Bastionstr. 6, 40213 Düsseldorf

mit Dr. Sascha Flüchter, Schulpfarrer und Supervisor

Beginn 16.30 Uhr

www.example.org

Carlstadt (schulref) Für neue, noch unerfahrene Klassenlehrer*innen ist der Umgang mit den vielfältigen Herausforderungen am Anfang anstrengend und zum Teil auch belastend. Die Supervisionsgruppe für (neue) Klassenlehrer*innen bietet die Möglichkeit sich mit Kolleg*innen auszutauschen, Erfahrungen zu teilen, die eigenen Perspektiven zu erweitern und gemeinsam mit anderen eigene Lösungsansätze zu entwickeln.