0800 081 82 831

23. September - Düsseldorfer Psychiatrie-Gespräche

Psychisch krank in der Familie

Bergerkirche Bergerstraße 18b,  Altstadt

Anmeldung unter Telefon 0211. 22 95 11 76 oder per Mail unter Claudia.Weik-Schaefer@diakonie-duesseldorf.de, es besteht eine Maskenpflicht, hier geht es zum Programm der Düsseldorfer Psychiatrie-Gespräche.

Uhrzeit: jeweils 18:00 bis 20:00 Uhr

www.pg-dus.de

Es kann gut tun, sich mit anderen Betroffenen über die eigene Erkrankung auszutauschen. Ein Forum dazu bieten die Düsseldorfer Psychiatrie-Gespräche. Foto: ues

Altstadt (evdus).Über eine psychische Erkrankung spricht man nicht so gern. Und das kann Familien, in denen ein Familienmitglied davon betroffen ist, belasten. Am Mittwoch, 23. September, bietet das Forum der Düsseldorfer Psychiatriegespräche Raum für einen Austausch.

In einem Impulsreferat erzählen eine Betroffene und ihre Angehörige vom Umgang mit der Krankheit in der eigenen Familie und dem gemeinsamen Entwicklungsweg.

In dem offenen Gesprächskreis, bei den sogenannten Düsseldorfer Psychiatrie-Gesprächen, treffen sich regelmäßig Menschen mit Erfahrungen einer psychischen Erkrankung, deren Angehörige und Freunde sowie im psychosozialen Bereich beruflich Tätige, und interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Die Gesprächsabende haben jeweils ein bestimmtes Thema. Im Mittelpunkt steht aber der Erfahrungsaustausch über das Erleben und die Bewältigung von psychischen Erkrankungen.