0800 081 82 831

18. Juni - Initiative „Heerdt hilft Senior:innen“

Lebensmittelausgabe im Paul-Gerhardt-Haus

Paul-Gerhardt-Haus Heerdter Landstraße 30, Heerdt

Die Lebensmittelausgabe öffnet von 15 bis 16.30 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.     Nächster Termin: 16. Juli

www.evangelisch-in-heerdt.de

Wenn das Geld nicht bis zum Monatsende reicht, gibt es für Senior:innen in Heerdt Hilfe bei der Lebensmittelausgabe im Paul-Gerhardt-Haus. Foto: pixabay.com

Heerdt (evdus). Inzwischen hat es sich im linksrheinischen Stadtteil Düsseldorf-Heerdt herumgesprochen: An jedem dritten Freitag, das nächste Mal wieder am 18. Juni, öffnen um 15 Uhr die Türen der evangelischen Kirche, dem Paul-Gerhardt-Haus, an der Heerdter Landstraße 30, für bedürftige Senior:innen ab 60 Jahren.

Die Lebensmittelausgabe wird getragen von der Stadtteilinitiative „Heerdt hilft Senioren“. In ihr engagieren sich die Evangelische Kirchengemeinde Heerdt mit Pfarrer Jörg Jerzembeck-Kuhlmann, Gisela Theuringer vom Seniorenbeirat der Stadt sowie von Schützenchef Andreas Bahners und Nicole Bahners vom Heerdter Bürgerverein. Unterstützt wird diese Initiative von der BürgerStiftung Düsseldorf und der Düsseldorfer Tafel.

Im Kirchraum sind Tische aufgebaut mit verschiedenen Lebensmitteln und Kosmetika zur kostenlosen Mitnahme, wenn das Geld in der zweiten Monatshälfte wieder knapp wird.

„Längst ist uns klar: Der Bedarf ist da. Menschen in Not freuen sich über diese Unterstützung. Aber gerade in diesen Zeiten, in denen die Kontakte stark eingeschränkt sind, tut ein kurzes Gespräch ebenfalls sehr gut“, sagt Pfarrer Jörg Jerzembeck-Kuhlmann von der Evangelischen Kirchengemeinde Heerdt.