0800 081 82 831

13. August - Auf den Spuren jüdischen Lebens in der Carlstadt

Literarisch-musikalischer Rundgang

Heinrich-Heine-Institut Bilkerstraße 12-14, Carlstadt

Eintritt: 6/8 Euro, Anmeldung erforderlich unter Tel. 0211-899 55 71 oder anmeldungen-hhi@duesseldorf.de

Beginn: 17:00 Uhr

www.cjz-duesseldorf.de

Bei einem Rundgang durch die Düsseldorfer Carlstadt erfahren die Teilnehmenden viel über die jüdische Geschichte in Düssldorf. Foto: pixabay.com

Carlstadt (evdus). Die Düsseldorfer Carlstadt ist mit Heine-Institut und Bilker Straße als „Straße der Romantik und Revolution“ ist nicht nur untrennbar mit dem berühmtesten Sohn der Stadt, Harry Heine, verbunden, sondern auch mit jüdischer Geschichte. Darüber berichten Dr. Nina Sträter und Karsten Lehl bei einem Rundgang durch das Viertel. 

Außerdem wird die Pianistin Dr. Frederike Möller mit Musik von Felix Mendelssohn-Bartholdy und Heine-Vertonungen die Thematik in den Räumlichkeiten des Heine-Institut künstlerisch umsetzen.

Veranstalter ist das Heinrich-Heine-Institut in Kooperation mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Düsseldorf.