0800 081 82 831

Veranstaltungen

11. Mai - Seelsorge-Spaziergang mit Hund in Gerresheim

„Ein Hund tut der Seele gut - ein Gespräch sowieso“

Treffpunkt an der Gustav-Adolf-Kirche Heyestraße 93, Gerresheim

Um eine Terminvereinbarung per Mail an christina.von_bennigsen-mackiewicz@ekir.de oder telefonisch unter 0175. 851 51 69 wird gebeten.

Beginn: ab 17:30 Uhr

evangelisch-in-gerresheim.de

Pfarrerin Christina von Bennigsen mit Pfarrhund Ferra. Foto: Christian von Bennigsen

Gerresheim (evdus). Manchmal braucht es einfach jemanden, mit dem man zusammen im Gespräch einen Blick werfen kann auf das Leben, wie es gerade ist. Das geht besonders gut in der Natur, bei einem Spaziergang, in Bewegung. Jeden Dienstag lädt Pfarrerin Christina von Bennigsen von der Evangelischen Kirchengemeinde Gerresheim Frauen und Männer ein, mit ihr und Pfarrhund Ferra unterwegs zu sein in Gerresheim und im Einzelgespräch über Gott, die Welt und die kleinen und großen Sorgen zu sprechen, die auf der Seele liegen. Ein Hund tut der Seele gut - ein Gespräch sowieso.

Die Johanneskirche bleibt weiterhin geöffnet

als Bethaus und für Seelsorge- und Eintrittsgespräche

Zugang über das Seitenportal West der Johanneskirche Martin-Luther-Platz 39, Stadtmitte

Di - Sa, jeweils 15:00 bis 18:00 Uhr geöffnet

www.johanneskirche.org

Die Johanneskirche ist geöffnet dienstags bis samstags in den Nachmittagsstunden. Wer mag, kann eine Kerze anzünden. Foto: Sergej Lepke

Stadtmitte (evdus). Der Kirchenraum  der Johanneskirche ist als Bethaus und für Seelsorge- und Eintrittsgespräche dienstags bis samstags von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Dienstags bis samstags endet die Zeit mit einem Abendgebet als Tagesabschluss. Besucherinnen und Besucher können eine Kerze anzünden am Weltenleuchter rechts neben der Taufkapelle, meditieren und ihre Sorgen, Freuden und Dank im stillen Gebet vor Gott bringen.

Ein Ort zum Innehalten in Derendorf und in der Altstadt

Offene Kreuzkirche und Neanderkirche

Kreuzkirche und Neanderkirche Collenbachstraße 10, Derendorf und Bolkerstraße 36, Altstadt

Kreuzkirche geöffnet: Mo-Fr, 11:00 bis 13:00 und 17:00 bis 19:00 Uhr,Neanderkirche nach Absprache geöffnet: 0211. 5 66 29 60.

www.düsseldorf-mitte.de

Die Kreuzkirche öffnet montags bis freitags ihre Türen für Besucherinnen und Besucher. Foto: Sergej Lepke

Derendorf/Altstadt (evdus). Die Kreuzkirche in Derendorf öffnet von montags bis freitags jeweils von  11 bis 13 Uhr und von 17 bis 19 Uhr ihre Türen. Interessierte haben die Möglichkeit in der Stille eine Kerze anzuzünden. Vor Ort stehen Ehrenamtliche für Anliegen der Besucherinnen und Besucher zur Verfügung. Die Neanderkirche in der Altstadt öffnet zu unterschiedlichen Zeiten ihre Türen und lädt zur Einkehr an. 

6. Mai - Ein Ort zum Innehalten in Gerresheim

Offene Gustav-Adolf-Kirche

Gustav-Adolf-Kirche Heyestraße 93, Gerresheim

Uhrzeit: 14:00 bis 17:00 Uhr

evangelisch-in-gerresheim.de

Ein Ort der Stille, und des Gebets ist die Gustav-Adolf-Kirche donnerstags für Besucherinnen und Besucher. Foto: Thomas Götz 

Gerresheim (evdus). Einen Ort zum Innehalten im Alltag, für Stille und Gebet bietet die evangelische Gustav-Adolf-Kirche in Gerresheim immer donnerstags, das nächste Mal wieder am 6. Mai. Besucherinnen und Besucher haben die Möglichkeit von 14 Uhr bis 17 Uhr in der Gerresheimer Kirche Einkehr zu halten.

6. Mai - Schawuot - das jüdische Wochenfest

Online-Vortrag von Pfarrerin Nathalie Wilcke

Die Online-Veranstaltung beginnt um 17:30 Uhr. Eine Anmeldung per Mail unter info@cjz-duesseldorf.de oder telefonisch unter 0211.957 57 792 ist erforderlich.

Pfarrerin Nathalie Wilcke. Foto: Privat

Düsseldorf (evdus). An Schawuot steht das Studium der Tora im Mittelpunkt. Man erinnert sich an den erneuerten Bundesschluss Moses am Sinai (Ex 19f). Schawuot ist auch bekannt als „Erntefest“, als „Fest der Erstlingsfrüchte“ oder als „Fest der feierlichen Versammlung“. Eine ganze Nacht lang bleiben Gläubige wach, um sich ganz dem Tora-Studium zu widmen. Nathalie Wilcke, Pfarrerin der Evangelischen Emmaus-Kirchengemeinde, lädt mit ausgewählten Lektüretexten ein,  mitzudiskutieren.

7. Mai- Ort zum Innenhalten in Düsseltal

Offene Matthäikirche

Matthäikirche Lindemannstraße 70, Düsseltal

Uhrzeit: 15:00 bis 18:00 Uhr

www.emmaus-duesseldorf.de

Die Matthäikirche ist jeden Freitagnachmittag geöffnet. Foto: Thomas Götz.

Düsseltal (evdus). Die evangelische Matthäikirche ist jeden Freitag von 15 bis 18 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet zum Verweilen und Innehalten: Einfach da sein. Eine Kerze anzünden. Die Stille entdecken. Beten. Gott nah sein.

11. Mai - Die Neuauflage einer alten Freundschaft

Das neue Israel-Büro des Landes NRW

Online-Veranstaltung via Zoom, Meeting-ID: 926 0918 2090, Kenncode: jgd 

Düsseldorf (evdus). Am 1. März 2020 öffnete das Büro des Landes NRW für Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Jugend und Kultur in Israel seine Tore. Es hat die Aufgabe, die zahlreichen Aktivitäten des Landes Nordrhein-Westfalen in Israel zu bündeln und ist ein klares Signal der Wertschätzung an die Freundinnen und Freunde in Israel. In einem Online-Vortrag am 11. Mai stellt Dr. Gil Yaron, Leiter des Büros, seine Arbeit vor. Sein Lebenslauf weist enge Verbindungen zwischen beiden Ländern auf.

11. Mai - Einfach mal mit jemandem reden

Neu: Pop-Up-Seelsorge in der Bergerkirche

Bergerkirche Bergerstraße 18, Altstadt

Uhrzeit: 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr

www.example.org

Die Bergerkirche ist ab 4. Mai Ort für die Pop Up-Seelsorge. v.l.: Ehrenamtliche Andrea Berneis und Pfarrer Peter Krogull. Foto: Christiane Otte 

Altstadt (evdus). Mit einem neuen Projekt Pop-Up-Seelsorge Bergerkirche startete der Evangelische Kirchenkreis Düsseldorf am Dienstag, 4. Mai. Von da an wird die Bergerkirche in der Altstadt immer dienstags nachmittags von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr verlässlich geöffnet sein, das nächste Mal am 11. Mai. In dieser Zeit kann man die Kirche an der Berger Straße 18 besuchen, eine Kerze anzünden und auch ein seelsorgliches Gespräch führen.

20. Mai - Die Bibel lädt zur Begegnung mit Gott ein

Online-Bibelkreis mit Pfarrerehepaar Jürgen Hoffmann und Felicitas Schulz-Hoffmann

Informationen gibt es unter der Düsseldorfer Rufnummer 0211.43 11 30, www.tersteegen.ekir.de

Pfarreirin Felicitas Schulz-Hoffmann und Pfarrer Jürgen Hoffmann laden zu einem Online-Bibelkreis ein. Foto: Privat

Golzheim (evdus). „Die Bibel ist ein beeindruckendes Buch, inspirierend, tröstend, heilsam, wirklichkeitsnah und doch manchmal schwer zu verstehen. Mindestens 2000 Jahre Geschichte liegen zwischen diesen Texten und uns, andere Kulturen, eine fremde Sprache. Wie kann der heutige Mensch einen Zugang finden und entdecken, dass sie ihm aktuell etwas zu sagen hat?“, fragt Pfarrer Jürgen Hoffmann. 

20. Mai - „Wer wir sind“

Online-Buchvorstellung von Autorin Lena Gorelik

Zoom-Veranstaltung, Beginn 19:00 Uhr, Meeting-ID: 959 0730 7292, Kenncode: jgd, www.cjz-duesseldorf.de

Lena Gorelik stellt ihr neues Buch vor. Foto: Charlotte Troll.

Düsseldorf (evdus). Zwei Tage nach dem Erscheinen ihres autobiographischen Romans „Wer wir sind“ liest Lena Gorelik daraus via Zoom. 1982 ist die Autorin in St. Petersburg geboren und kam 1992 mit ihren Eltern nach Deutschland. „Wer wir sind“ erzählt, wie eine Frau zu sich findet und wer wir im heutigen Deutschland sind. Veranstalter ist die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Kooperation mit der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf.