0800 081 82 831

Veranstaltungen

17. Juni - Die Bibel lädt zur Begegnung mit Gott ein

Online-Bibelkreis mit Pfarrerehepaar Jürgen Hoffmann und Felicitas Schulz-Hoffmann

Informationen gibt es unter der Düsseldorfer Rufnummer 0211.43 11 30, www.tersteegen.ekir.de

Pfarreirin Felicitas Schulz-Hoffmann und Pfarrer Jürgen Hoffmann laden zu einem Online-Bibelkreis ein. Foto: Privat

Golzheim (evdus). „Die Bibel ist ein beeindruckendes Buch, inspirierend, tröstend, heilsam, wirklichkeitsnah und doch manchmal schwer zu verstehen. Mindestens 2000 Jahre Geschichte liegen zwischen diesen Texten und uns, andere Kulturen, eine fremde Sprache. Wie kann der heutige Mensch einen Zugang finden und entdecken, dass sie ihm aktuell etwas zu sagen hat?“, fragt Pfarrer Jürgen Hoffmann. 

18. Juni - Initiative „Heerdt hilft Senior:innen“

Lebensmittelausgabe im Paul-Gerhardt-Haus

Paul-Gerhardt-Haus Heerdter Landstraße 30, Heerdt

Die Lebensmittelausgabe öffnet von 15 bis 16.30 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.     Nächster Termin: 16. Juli

www.evangelisch-in-heerdt.de

Wenn das Geld nicht bis zum Monatsende reicht, gibt es für Senior:innen in Heerdt Hilfe bei der Lebensmittelausgabe im Paul-Gerhardt-Haus. Foto: pixabay.com

Heerdt (evdus). Inzwischen hat es sich im linksrheinischen Stadtteil Düsseldorf-Heerdt herumgesprochen: An jedem dritten Freitag, das nächste Mal wieder am 18. Juni, öffnen um 15 Uhr die Türen der evangelischen Kirche, dem Paul-Gerhardt-Haus, an der Heerdter Landstraße 30, für bedürftige Senior:innen ab 60 Jahren.

20. Juni - Spaziergang für Menschen in Trauer

Trauercafé unterwegs

Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Wer teilnehmen möchte, kann sich bei Pfarrerin Elisabeth Schwab anmelden per Mail unter elisabeth.schwab@ekir.de und telefonisch unter 0211.23 43 59. 

Uhrzeit: 15:00 bis 16:00 Uhr

www.emmaus-duesseldorf.de

Über den Tod eines geliebten Menschen und die eigene Trauer zu sprechen, kann sehr entlastend sein. Foto: pixabay.com

Düsseltal (evdus). Manchmal tut es einfach gut, über Belastendes offen und ehrlich zu sprechen. Das gilt gerade dann, wenn eine nahestehende Person gestorben ist. Im Rahmen des Evangelischen Trauernetzes, das ganz unterschiedliche Angebote für Trauernde bereithält, lädt Pfarrerin Elisabeth Schwab und ihr Team von der Evangelischen Emmaus-Kirchengemeinde am Sonntag, 20. Juni, zu einem Spaziergang zu zweit Menschen ein, die um einen Verstorbenen trauern.

22. Juni- Seelsorge-Spaziergang mit Hund in Gerresheim

„Ein Hund tut der Seele gut - ein Gespräch sowieso“

Treffpunkt an der Gustav-Adolf-Kirche Heyestraße 93, Gerresheim

Um eine Terminvereinbarung per Mail an christina.von_bennigsen-mackiewicz@ekir.de oder telefonisch unter 0175. 851 51 69 wird gebeten.

Beginn: ab 17:30 Uhr

evangelisch-in-gerresheim.de

Pfarrerin Christina von Bennigsen mit Pfarrhund Ferra. Foto: Christian von Bennigsen

Gerresheim (evdus). Manchmal braucht es einfach jemanden, mit dem man zusammen im Gespräch einen Blick werfen kann auf das Leben, wie es gerade ist. Das geht besonders gut in der Natur, bei einem Spaziergang, in Bewegung. Jeden Dienstag lädt Pfarrerin Christina von Bennigsen von der Evangelischen Kirchengemeinde Gerresheim Frauen und Männer ein, mit ihr und Pfarrhund Ferra unterwegs zu sein in Gerresheim und im Einzelgespräch über Gott, die Welt und die kleinen und großen Sorgen zu sprechen, die auf der Seele liegen. Ein Hund tut der Seele gut - ein Gespräch sowieso.

22. Juni - Seelsorge ‚to go‘ mitten in der Altstadt

Pop-Up Seelsorge in der Bergerkirche

Bergerkirche Berger Straße 18 b, Altstadt

Informationen zur Pop-Up Seelsorge und zur Seelsorgefortbildung gibt es hier.

Uhrzeit: 15:30 bis 17:30 Uhr

www.example.org

Pfarrer Peter Krogull und ehrenamtlicher Seelsorger Rainer Jeschke vor der Bergerkirche. Foto: Andreas Vollmert

Altstadt (evdus). Mitten in der Altstadt gibt es die Pop-Up Seelsorge. Passant:innen haben die Möglichkeit, die Ruhe im Innenhof vor dem etwas versteckt liegenden Gotteshaus zu genießen, aber auch in der Bergerkirche ein seelsorgliches Gespräch zu führen. Heute stehen dort der Seelsorgepfarrer im Kirchenkreis Düsseldorf Peter Krogull sowie der ehrenamtlich tätige Rainer Jeschke bereit. Immer dienstags, das nächste Mal wieder am 22. Juni, öffnet die Bergerkirche für die Pop-Up Seelsorge von 15.30 bis 17.30 Uhr ihre Türen.

Ab 2. Juli - Geschichten auf dem Weg

Open Air-Gesprächsabende zum Glauben

Haus Deichgraf im Südpark Nähe Siegburger Straße 161, Wersten

Um eine Anmeldung wird gebeten per Mail unter duesseldorf-sued@ekir.de oder telefonisch unter 0211.759 77 33. 

Uhrzeit: Jeweils 18:00 bis 20:00 Uhr

www.evangelisch-in-duesseldorf-sued.de

Mitten in der Natur können sich Interessierte einlassen auf Gottes Wort und dabei Entdeckungen für ihr eigenes Leben machen. Foto: pixabay.com

Wersten (evdus). „Biblische Geschichten auf dem Weg erzählt“ heißt es bei Gesprächsabenden zum Glauben der Evangelischen Kirchengemeinde Düsseldorf-Süd ab Freitag, 2. Juli. Jeden Freitag bis zum 30. Juli treffen sich Interessierte am Haus Deichgraf, Nähe Siegburger Straße 161, im Düsseldorfer Südpark und tauschen sich über biblische Geschichten aus. Das Motto des ersten Treffens lautet „Wasserwege“.

9. Juli - Ansichtssache

Ausstellung im Kunstforum Lutherkirche

Foyer der Lutherkirche Kopernikusstraße 9, Bilk

Die Ausstellung ist bis zum 20. August zu sehen.

Beginn: 19:00 Uhr

www.lutherkirche-duesseldorf.de

Im Kunstforum der Lutherkirche sind Werke unter dem Motto „Ansichtssache“ bis zum 20. August zu sehen. Das Bild -s.o.- von Ulrich Liedtke ist zum Beispiel in der Ausstellung zu sehen.

Bilk (evdus). Unter dem Motto „Ansichtssache“ stellen die drei Kunstschaffenden Rosemarie Braun, Gerlinde Dringenberg und Ulrich Liedtke in einer Ausstellung vom 9. Juli bis 20. August ihre Bilder im Foyer der evangelischen Lutherkirche aus. Die drei Künstler:innen kennen sich seit ihrer gemeinsamen Studienzeit an der Neuen Kunstakademie Rhein/Ruhr in Essen und haben sich nicht aus den Augen verloren.