0800 081 82 831

Veranstaltungen

25. Januar - Das Buch Ester

Bibelkreis via Zoom

Die Zugangsdaten, der Zoom-Link, und Textmaterial zum Download wird auf der Homepage unter dem Kalender der Kirchengemeinde www.emmaus-duesseldorf.de eingestellt. 

Pfarrer Peter Andersen lädt zum Bibelkreis ab 25. Januar ein. Foto: pixabay.com

Düsseltal (evdus). Das Buch Ester ist ein Buch der Bibel, das von den Gefährdungen aber auch den Möglichkeiten des Lebens in der antiken jüdischen Diaspora erzählt. Pfarrer Peter Andersen lädt am Montag, 25. Januar, per Zoom zu einem digitalen Bibelkreis ein, in dem das Buch Ester im Mittelpunkt der Betrachtungen steht.

25. Januar - Meir Shalev: Meine russische Großmutter und ihr amerikanischer Staubsauger

Online-Literaturkreis der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit

Wer teilnehmen möchte, erhält in der Geschäftsstelle der CJZ den Zoom-Link per Mail unter info@cjz-duesseldorf.de

Regelmäßig können sich Leseratten und Bücherwürmer über verschiedene Bücher im  Literaturkreis der CJZ austauschen. Foto: pixabay.de

Düsseldorf (evdus). Der humorvolle Roman „Meine russische Großmutter und ihr amerikanischer Staubsauger“ von Meir Shalev steht bei einem Online-Literaturkreistreffen mit Carola Flörsheim der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Düsseldorf im Zentrum. Beginn ist 18 Uhr.

27. Januar - Trumpismus -Das jüngste Kapitel in der Geschichte des US-amerikanischen Populismus

Online-Vortrag der Evangelischen Stadtakademie gemeinsam mit der Volkshochschule Düsseldorf

Online-Vortrag, Mittwoch, 27. Januar, 19:00 bis 20:30 Uhr, Anmeldung bei der Evangelischen Stadtakademie, per E-Mail unter esta@evdus.de oder telefonisch: 0211 /957 57 746. Nach der Anmeldung erhalten Sie den entsprechenden Link zur Veranstaltung.

Trumpismus, dieses Wort ist mit der Präsidentschaft von Donald J. Trump entstanden. In einem Online-Vortrag wird das Thema beleuchtet. Foto: pixabay.com

Düsseldorf (evdus). Der Populismus hat in den Vereinigten Staaten von Amerika eine lange Geschichte, die mit der Präsidentschaft von Donald J. Trump um ein weiteres Kapitel fortgeschrieben wurde. Referent Dr. Sasha Lohmann, Politologe, Stiftung Wissenschaft und Politik, aus Berlin, beschäftigt sich mit dem Trumpismus und seinen Folgen.

27. Januar - Holocaust Gedenktag

Dieses Jahr jährt sich zum einundachtzigsten Mal die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz

Gedenkveranstaltung im kleinen Rahmen anstatt am Mahnmal in Derendorf. Aktion zum Gedenktag #WeRemember des World Jewish Congresses. https://weremember.worldjewishcongress.org

Dieses Jahr jährt sich zum einundachtzigsten Mal die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz am 27.Januar 1945. Foto: Ron Porter/pixabay.de

Düsseldorf (evdus). Dieses Jahr jährt sich zum einundachtzigsten Mal die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz, durch die Rote Armee am 27.Januar 1945. Auch das Gedenken an diesem Internationalen Holocaust-Gedenktag steht unter dem Zeichen der Pandemie. Die große Veranstaltung am Mahnmal in Derendorf mit Redner:innenund Bürger:innen ist dieses Jahr nicht möglich. Dennoch – das Gedenken findet statt.

28. Januar - Verschwörungstheorien

Online-Vortrag: Merkmale, Funktionsweise und Nähe zum Rechtsextremismus

Der Vortrag findet online ab 19 Uhr per Zoom statt. Wer teilnehmen möchte, erhält in der Geschäftsstelle der CJZ den Zoom-Link per Mail unter info@cjz-duesseldorf.de

Düsseldorf (evdus). Der Diskurs ist gestört. Seit Corona wird viel über sogenannten Verschwörungstheorien geredet, die aber eher Mythen oder krude Phantasien sind, denn Theorien. Fabian Schild, Geschichtslehrer aus Düsseldorf und Mitglied der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP), vermittelt in seinem Vortrag die Fähigkeit, auch ohne mühsame Faktenchecks „Verschwörungsmythen“ anhand ihrer Merkmale zu erkennen und als solche zu entlarven. Zudem zeigt er ihre strukturelle Nähe zu rechtsextremen und antisemitischen Narrativen auf.

8. Februar - Zoom auf Polizeiseelsorge

Mit Landespfarrer Volker Hülsdonk, Polizeiseelsorger für Düsseldorf

Interessierte können sich per Mail anmelden unter seelsorgefortbildung@evdus.de. Nach Anmeldung erhalten die Teilnehmenden den Link zu dieser Veranstaltung für die Online-Plattform Zoom.

Wie geht's der Polizei in schwierigen Zeiten? Mehr dazu im Seelsorge-Zoom: Zoom auf Polizeiseelsorge. Foto: Markus Spiske/pixabay.de

Düsseldorf (evdus). Wie geht es den Seelen der Polizistinnen und Polizisten in schwierigen Zeiten? Darauf weiß Volker Hülsdonk, Landespfarrer und Polizeiseelsorger für den Bereich Düsseldorf, Antworten. Am Montag, 8. Februar, ist er zu Gast beim neuen Online-Gesprächsformat "Seelsorge-Zoom" der Evangelischen Seelsorgefortbildung im Evangelischen Kirchenkreis Düsseldorf.

9. Februar - Jugend trifft Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller

Talkrunde der evangelischen Jugend düsseldorf

Anmelden zur Talkunde mit dem Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Düsseldorf unter www.jugendtrifft.de

Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller trifft Jugendliche in Online-Talkrunde. Foto: Stadt Düsseldorf

Düsseldorf (evdus). Wie waren die ersten hundert Tage im Amt des amtieren Bürgermeisters von Düsseldorf, Dr. Stephan Keller? Keller ist am Dienstag, 9. Februar, zu Gast in der virtuell stattfindenden Talkrunde der evangelischen Jugend Düsseldorf (ejd). 

Derzeit finden aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen nur wenige Veranstaltungen im Kirchenkreis statt.