0800 081 82 831

Veranstaltungen

25. November - Chanukka. Das Lichterfest

Online-Vortrag von Theologin Natalie Wilcke

Nach Anmeldung per Mail bei der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Düsseldorf (CJZ) per Mail an info@cjz-duesseldorf.de erhalten Interessierte die Zugangsdaten (Zoom-Links) für den Online-Vortrag.Beginn: 17:30 Uhr

Was ist ein Chanukka-Lichterfest? Theologin Natalie Wilcke bringt Interessierte das jüdische Fest und seine Bedeutung nah. Foto: pixabay.com 

Düsseldorf (evdus). Chanukka ist ein acht Tage dauerndes jüdisches Fest, mit dem am 25. Tag des Monats Kislew (November/Dezember) an die Wiedereinweihung des zweiten Tempels in Jerusalem gedacht wird. Mit seinen fröhlichen Feiern, gemeinsamem Singen und Geschenken erinnert es etwas an das christliche Weihnachtsfest. Was es mit den zahlreichen Bräuchen dieses Festtages wie dem Chanukka-Leuchter und dem Dreidel- Spiel auf sich hat, erzählt Theologin Natalie Wilcke.

26. November - Terror gegen Juden - Wie antisemitische Gewalt erstarkt und der Staat versagt

Online-Vortrag von Ronen Steinke, Journalist und Jurist

Nach Anmeldung per Mail bei der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Düsseldorf (CJZ) per Mail an info@cjz-duesseldorf.de erhalten Interessierte die Zugangsdaten (Zoom-Links) für den Online-Vortrag.Beginn: 19:00 Uhr

Die Synagoge in Düsseldorf wird Tag und Nacht von der Polizei bewacht. Foto: Archiv

Düsseldorf (evdus). In Deutschland hat man sich an Zustände gewöhnt, an die man sich niemals gewöhnen darf: Jüdische Schulen müssen bewacht werden, jüdischer Gottesdienst findet unter Polizeischutz statt, Bedrohungen sind alltäglich. Der Staat hat zugelassen, dass es so weit kommt – durch eine Polizei, die diese Gefahr nicht effektiv abwehrt, sondern verwaltet; durch eine Justiz, die immer wieder beschönigt. Ronen Steinke ist durch Deutschland gereist und erzählt von jüdischem Leben im Belagerungszustand. Viel muss sich ändern in Deutschland. Was zu tun wäre, erklärt Steinke, dessen Buch den Titel trägt:Terror gegen Juden: Wie antisemitische Gewalt erstarkt und der Staat versagt.


26. November - „Tragt in die Welt nun ein Licht!“

Advents- und Weihnachtszeit rund um die Gustav-Adolf-Kirche in Gerresheim

Gustav-Adolf-Kirche Heyestraße 93, Gerresheim

Weitere Termine: 3., 10., und 17. Dezember,

Uhrzeit: 15:00 bis 19:00 Uhr

www.evangelisch-in-gerresheim.de

In der Advents- und Weihnachtszeit ist das Gelände rund um die Gerresheimer Gustav-Adolf-Kirche weihnachtlich geschmückt. Foto: Gina Pahl 

Gerresheim (evdus). Unter der Überschrift „Tragt in die Welt nun ein Licht!“ begleitet die Evangelische Kirchengemeinde Gerresheim Jung und Alt auf vielfältige Weise durch die Advents- und Weihnachtszeit.An vier Donnerstagen im Advent, am 26. November, 3., 10., und 17. Dezember, ist die Gustav-Adolf-Kirche, , von 15 Uhr bis 19 Uhr geöffnet und lädt zum Innehalten ein.

27. November - Gute Gespräche

Pop-Up Seelsorge im Foyer der Versöhnungskirche

Foyer der Versöhnungskirche am Diakonie-Campus Platz der Diakonie 1, Flingern

Uhrzeit: Jeweils in der Zeit von 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr

www.example.org

Gute Gespräche führen bei der Pop-Up Seelsorge im Foyer der Versöhnungskirche. Foto: pixabay.com

Flingern (evdus). Gerade in der Coronazeit ist der Bedarf gewachsen, einfach mal mit jemandem zu reden und von seinem durch die Pandemie veränderten Alltag zu sprechen. Hier kommt die Pop Up-Seelsorge, ein Kooperationsprojekt von Evangelischem Kirchenkreis, Emmaus-Kirchengemeinde und Diakonie Düsseldorf, ins Spiel. Jeden Freitag, das nächste Mal wieder am  27. November, bis zum 11. Dezember stehen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen im Foyer der Versöhnungskirche am Diakonie-Campus als Gesprächspartnerinnen zur Verfügung. 

27. November - Jugend trifft Comedian Mirja Boes

Talkrunde der evangelischen Jugend düsseldorf

Für die Teilnahme an der virtuellen Talkrunde wird um eine Anmeldung unter ejdus.de/anmeldung gebeten.

Talkrunde beginnt um 18:00 Uhr

Mirja Boes talkt mit Jugendlichen. Zur virtuellen Talkrunde lädt die evangelische Jugend Düsseldorf ein. Foto: Lars Laion

Düsseldorf (evdus). Mirja Boes ist vieles: Sie ist Frau, Mutter, Freundin, Komikerin, Musikerin – und eine der quirligsten Erscheinungen in der deutschen Comedy Szene. Sie ist am Freitag, 27. November, zu Gast in der virtuell stattfindenden Talkrunde der evangelischen Jugend Düsseldorf (ejd). 

Ab 1. Dezember - Jeden Tag eine adventliche halbe Stunde in der Tersteegenkirche

Musikalischer Adventskalender vom 1. bis 24. Dezember

Tersteegenkirche Tersteegenplatz 1, Golzheim

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Corona-Schutzmaßnahmen sind einzuhalten.

Beginn: meist 17:00 Uhr

www.tersteegen.ekir.de

Jeden Tag im Advent verwandel sich die Tersteegenkirche in ein musikalisches Adventszimmer mit einer kleinen klanglichen Darbietung. Foto: pixabay.com 

Golzheim/Stockum (evdus). In der Adventszeit verwandelt sich die evangelische Tersteegenkirche in ein „musikalisches Adventszimmer“ Täglich im Advent können die Besucherinnen und Besucher für jeweils eine halbe Stunde ein vielseitiges, besinnliches Musikprogramm vor Ort genießen. Am Dienstag, 1. Dezember, stimmt zum Beispiel der Gospelchor „Chainless“ auf die Adventszeit ein. 

3. Dezember - Meditationen im Advent

„Mit den Sinnen Advent erleben“

Lutherkirche Kopernikusstraße 9, Bilk

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Termine: 10. und 17. Dezember 

Beginn: jeweils um 19:00 Uhr

www.example.org

Zum Duft der Gewürze und des Tannengrüns können sich Interessierte bei meditativen Abenden im Advent in der Lutherkirche auf die kommende Zeit einstimmen. Foto: pixabay.com

Bilk (evdus). „Mit den Sinnen Advent erleben. So nähern wir uns in den Andachten Jesu Geburt. Wir hören, sehen, riechen, schmecken und fühlen die verschiedenen Aspekte dieser besonderen Zeit vor Weihnachten. Dabei nimmt die Stille-Zeit einen wesentlichen Raum ein“, sagt Pfarrerin Anja Valentin von der Evangelischen Luther-Kirchengemeinde.

Derzeit finden aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen nur wenige Veranstaltungen im Kirchenkreis statt.