0800 081 82 831

Veranstaltungen

25. August - Ökumenisches Trostcafé

Ein Begegnungsort für Trauernde

Melanchthonhaus Graf-Recke-Straße 211, Düsseltal

Beginn: 10:00 Uhr

www.nachbarschaftstiften.de

Im Trostcafé gibt es ein offenes Ohr für Trauernde.  Foto:pixabay.de

Düsseltal (evdus). Bekannte und neue Nachbarn treffen sich zum Frühstück am Sonntag, 25. August,  zum Frühstück im evangelischen Melanchthonhaus. Das Stadtteilfrühstück an verschiedenen Orten ist längst zu einer gefragten Institution geworden.

26. August - Eine Auszeit nehmen

Meditationsabend an der Friedenskirche

Gemeindehaus an der Friedenskirche Florastraße 55b, Unterbilk

Informationen gibt es bei Frauke Müller-Sterl unter der Rufnummer 0211/30 58 53. 

Beginn: 19:30 Uhr

www.friedenskirche.eu

Pfarrerin Frauke Müller-Sterl (links) und Carola Laux laden zu einem Meditationsabend ein. Foto: Sergej Lepke

Unterbilk (evdus). Mitten im Alltag mal eine Auszeit nehmen, im eigenen Körper ankommen, in die Stille hören, darum geht es bei einem Mediationsabend am Montag, 26. August, mit Pfarrerin Frauke Müller-Sterl von der Evangelischen Friedens-Kirchengemeinde. „Musikalisch begleitet uns Carola Laux, die mit ihren Herzliedern den geistlichen Prozess unterstützt“, sagt Müller-Sterl.

27. August - Diakonie lädt zu Demenzwochen ein

Theater, Mitmachkonzert und Vortrag

In verschiedenen Stadtteilen

27. August bis 17. September

www.demenz-duesseldorf.de

Düsseldorf (did). Um über Demenz zu informieren, den Austausch von Betroffenen und Angehörigen zu fördern, Hilfsangebote vorzustellen und das Thema aus der Tabuzone zu holen, richtet die Diakonie Düsseldorf im September die sogenannten Demenzwochen aus. Verschiedene Einrichtungen beteiligen sich mit Aktionen – vom Tanzen im Sitzen im Katharina-von-Bora-Haus in Bilk, über das Theaterstück „Dachstube“ des Kompetenzzentrums Demenz in Gerresheim bis hin zu Bewegungsübungen im zentrum plus in Oberkassel.

28. August - Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Vortrag mit Dr. Susanne Hirsmüller

Gemeindezentrum der  Friedenskirche Florastraße 55 b, Unterbilk

Um eine Anmeldung unter 0211. 60 00 15 15 und per Mail unter seniorenbuero@friedenskirche.eu wird gebeten. 

Beginn: 19:00 Uhr

www.friedenskirche.eu

Es ist ratsam,  seine Wünsche aufzuschreiben, für den Fall, dass man auf Hilfe angewiesen ist. Foto: pixabay.de

Unterbilk (evdus). Wer regelt persönliche Angelegenheiten, wenn man selbst nicht mehr dazu in der Lage ist?  Ein Vortrag zum Thema „Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsvollmacht“ findet am Mittwoch, 28. August, im Gemeindezentrum der evangelischen Friedenskirche statt.

29. August - Erfahrungen mit den Besonderheiten des Lebens

Gesprächsabende zum Glauben

Stephanushaus Wiesdorfer Straße 13, Wersten

Weitere Termine:  5., 12. und 26. September

Beginn: jeweils 19:30 Uhr

www.evangelisch-in-wersten.de

Bei den Gesprächsabende zum Glauben lässt sich so mancher Erfahrungsschatz aus biblischen Erzählungen heben. Foto: ues 

Wersten (evdus). Den eigenen Fragen auf die Spur kommen, Antworten finden, die Halt geben, Gott neu entdecken, dazu lädt die Evangelische Kirchengemeinde Wersten an vier Gesprächsabenden zum Glauben im Stephanushaus ein.

29. August - Erste eigene Ausstellung von Doris Grotzke

Finissage im Café Mittendrin

Café Mittendrin  Hardenbergstraße 1, Gerresheim

Beginn: 19:00

www.gerresheim.ekir.de

Doris Grotzke fotografiert das Bild „Obstkorb“, das auch in der Ausstellung im Café Mittendrin zu sehen ist. Foto: Doris Grotzke

Gerresheim (evdus). Schon in ihrem Beruf als Ergotherapeutin bestimmte kreatives Gestalten ihren Alltag. Vor 20 Jahren besuchte Doris Grotzke einen Malkurs. Seitdem hat die 72-Jährige die Malerei nicht mehr losgelassen. Am Donnerstag, 29. August, findet um 19 Uhr die Finissage zu ihrer ersten eigenen Ausstellung, die den Titel „Drei“ trägt, im Café Mittendrin an der evangelischen Gustav-Adolf-Kirche statt.

29. August - Persönliche Erinnerungsschätze weitergeben

Lesung mit „Geschichtsschreiberinnen“

Gemeindesaal der Evangelischen Kirchengemeinde Gerresheim Hardenbergstraße 3, Gerresheim

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Beginn: 15:00 Uhr

www.gerresheim.ekir.de

„Geschichtsschreiberinnen“ lesen Erinnerungen aus dem erinnerungsreichen Leben älterer Menschen vor. Foto: pixabay.de 

Gerresheim (evdus). Weimarer Republik und Nationalsozialismus, Kriegsbeginn und Kriegsende, Wiederaufbau und Wirtschaftswunder. Ältere Menschen können noch von diesen Zeiten erzählen.  Am Donnerstag, 29. August, findet eine Lesung mit den ehrenamtlichen „Geschichtsschreiberinnen“ im Gemeindesaal der Evangelischen Kirchengemeinde Gerresheim statt.

30. August - „Lebensweisen im Zeichen von Klima + Kultur + Wandel“

Theater-Tanz-Performance in der Christuskirche

Christuskirche Kruppstraße 11, Oberbilk

Weitere Termine: 31. August, 1. September. Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 8 Euro. Karten gibt per Mail unter post@tatraum.de und telefonisch unter 0211. 98 59 15 40. 

Beginn: jeweils um 20:00 Uhr

www.emmaus-duesseldorf.de

In der Christuskirche findet eine Theater-Tanz-Performance statt. Foto: Thomas Götz 

Oberbilk (evdus). Eine performative Auseinandersetzung mit postindustriellen Lebensweisen der Stadtgesellschaft im Zeichen von „Klima + Kultur + Wandel“ zeigt das Ensemble tatraum projekte Düsseldorf  in Kooperation mit dem Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie am Freitag, 30. August und Samstag, 31. August sowie am Sonntag, 1. September, in der evangelischen Christuskirche.

1. September - Fest für Frieden, Freiheit und Demokratie

Am 1. September im Ehrenhof in Düsseldorf

Informationen zum Fest für Frieden, Freiheit und Demokratie am 1. September gibt es bei Volker Neupert per Mail unter Demokratiefest@evdus.de und telefonisch unter 0211. 95 75 77 94.

30. August: Neanderkirche Bolkerstraße 36, Altstadt

ökumenischer Gottesdienst, 18:00 Uhr

www.example.org

Die Veranstalter des Demokratiefestes: von links Volker Neupert von Respekt und Mut, Oberbürgermeister Thomas Geisel, Sigrid Wolf, Sprecherin des Düsseldorfer Appell. Foto: ues

Düsseldorf (evdus). Zu einem bunten Fest für Frieden, Freiheit und Demokratie mit einem anregend-unterhaltsamen Bühnenprogramm laden am Sonntag, 1. September, der Düsseldorfer Appell gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus und die Landeshauptstadt Düsseldorf in den Ehrenhof ein. Am Abend zuvor, Samstag, 31. August, feiern die Kirchen einen ökumenischen Gottesdienst um 18 Uhr in der Neanderkirche in der Altstadt an der Bolkerstraße 36.

3. September - Kirche und Diakonie

Ökumenischer Gesprächskreis

in den Räumen der Heilig-Geist-Kirche Südallee 98, Urdenbach

Beginn: 19:00 Uhr

www.evku.de

Pfarrer Heinz-Werner Frantzmann zu Gast im ökumenischen Gesprächskreis in Urdenbach. Foto: Archiv

Urdenbach (evdus). Pfarrer Heinz-Werner Frantzmann kennt sich aus im protestantischen Leben in Düsseldorf. Als Diakoniepfarrer setzt er auf engen Dialog mit den evangelischen Kirchengemeinden in der Landeshauptstadt. Beim nächsten ökumenischen Gesprächskreis-Treffen am Dienstag, 3. September, gibt Frantzmann unter der Überschrift „Kirche und Diakonie“ einen persönlichen Rückblick und Ausblick.