0800 081 82 831

Werkstatt Spiritualität - Was hat christliche Spiritualität zu bieten?

Für Neugierige, Experimentierfreudige und Sehnsüchtige von Januar bis Oktober

Erstes Info- und Planungstreffen zur neuen Werkstatt Spiritualität, 24. Januar, Gemeindehaus der Tersteegenkirche, Tersteegenplatz 1, Golzheim, 17:00 bis 20:00 Uhr

Informationen zur Werkstatt Spiritualität auf der Homepage der Evangelischen Tersteegen-Kirchengemeinde unter www.tersteegen.ekir.de und bei Dr. Claudia Eliass, Telefon 0152.54 34 77 71 und per Mail unter c.eliass@t-online.de.

www.example.org

Eine andere Wahrnehmung, Entschleunigung, Kreativität, Achtsamkeit, Versenkung und Erwachen, Stille und Austausch - das sind Themen der Werkstatt Spiritualität ab 24. Januar. Foto: pixabay.com

Golzheim/Stockum (evdus). Für Viele ist Spiritualität ein unverfänglicheres Wort, wenn es um ihren Glauben geht oder eben um ein religiöses Gefühl. Früher hat man fromm gesagt. Die Suche nach Spiritualität in der gegenwärtigen Gesellschaft und Kirche drückt aber auch eine Sehnsucht aus. Da muss doch mehr sein als das Materielle, Machbare, das Nützliche. Etwas, das nicht im Oberflächlichen stecken bleibt.

Erstes Info- und Planungstreffen am 24. Januar

Die Evangelische Tersteegen-Kirchengemeinde lädt Neugierige, Experimentierfreudige und Sehnsüchtige zu einer Werkstatt Spiritualität ein. Für Interessierte findet ein erstes, kostenfreies Info- und Planungstreffen am Freitag, 24. Januar, von 17 bis 20 Uhr im Gemeindehaus der Evangelischen Tersteegen-Kirchengemeinde statt.

Die Leitung hat Dr. Claudia Eliass, Erwachsenenbildnerin und Theologin. Die Projektleitung liegt in den Händen von Pfarrer Jürgen Hoffmann. Die „Werkstatt Spiritualität“ wird vom Evangelischen Erwachsenenbildungswerk Nordrhein unterstützt.

Wie passen Yoga, Zen und Co zum Christentum?

„Was hat christliche Spiritualität uns anzubieten – an Praxis, geistlicher Tradition und theologischem Nachdenken? Wie passen Yoga, Zen und Co zum Christentum? Was würde es heißen, wenn wir alle Sinn und Geschmack für das Unendliche entwickeln? Für Gemeinde und Nachbarschaft, für Kirche und Theologie?“, fragen Dr. Claudia Eliass und Pfarrer Jürgen Hoffmann.

In einer Ankündigung zur Werkstatt Spiritualität, die insgesamt von Januar bis Oktober sieben Termine und mehrere Exkursionen umfasst, heißt es: „Wir überprüfen Traditionelles. Wo ist Gott gegenwärtig in Räumen, Ritualen und Überlieferungen, die unsere Kirche hat? Wir werfen Blicke auf Benachbartes. Was kann uns inspirieren? Kunst und Kloster, Zen und Dichtung. Wir erkunden spirituelle Räume. Vom Hauptbahnhof bis zum Garten vom Kloster, bis zum Atelier“. Im Juni ist ein Ausflug in den Garten der Museum Insel Hombroich geplant. Und Ende Juli steht ein Besuch der Benediktiner-Abtei Königsmünster in Meschede auf dem Programm.

Regulär finden die Treffen am 3. und 24. April, 8. Mai, 5. Juni sowie am 18. September und 9. Oktober im Gemeindehaus an der Tersteegenkirche, Tersteegenplatz 1, jeweils von 17 bis 20 Uhr statt.

Da die Termine aufeinander aufbauen, ist es sinnvoll, an allen teilzunehmen.

Jetzt anmelden bei der Tersteegen-Kirchengemeinde

Die Teilnahmekosten für die Mitwirkung an der gesamten Werkstatt Spiritualität betragen pro Person 30 Euro. Das Wochenende in der Abtei Königsmünster kostet rund 150 Euro für Verpflegung und Unterkunft in Einzelzimmern im Haus der Stille.

Hier gibt es einen Flyer zur Werkstatt Spiritualität.