0800 081 82 831

„Trauer hat viele Farben“

Trauerseminar ab April 2021– Begleitungsangebot für trauernde An- und Zugehörige am Hospiz am Evangelischen Krankenhaus (EVK)

Informationen und Anmeldung ab 9. März bei Meike Rudolph unter Tel. 0211. 919 49 05, per E-Mail an meike.rudolph@evk-duesseldorf.de und bei Asta von Schenck unter 0211.16 38 07 19. 

Pfarrerin Meike Rudolph im seelsorglichen Gespräch. Foto: Sergej Lepke

Bilk (evdus). „Den Verlust eines nahen Angehörigen oder Freundes zu erleben und ihn aushalten zu müssen, ist das Schwerste, was uns im Leben abverlangt wird. Trauer ist eine natürliche Antwort auf diesen Verlust und jeder Mensch trauert auf seine persönliche Weise. Jede(r) Trauernde geht dabei seinen eigenen Weg, in seiner eigenen Zeit“, sagt Meike Rudolph, Pfarrerin für Hospiz- und Krankenhausseelsorge.

Mit einem Begleitungsangebot unter der Überschrift „Trauer hat viele Farben“ ab 22. April bis 22. Juli möchte Rudolph gemeinsam mit Asta von Schenck, Trauerbegleiterin, organisiert im Bundesverband Trauerbegleitung (BVT) und Systemischer Coach, trauernde Hinterbliebene einladen, sich mit ihrer veränderten Lebenssituation auseinanderzusetzen und aktiv mit ihrer Trauer umzugehen.

In einer festen Gruppe von maximal 12 Personen geht es an acht Abenden, jeweils donnerstags, 18 bis 21 Uhr um die verschiedenen Farben und Facetten der Trauer. Alle Abende bauen inhaltlich aufeinander auf und eine fortlaufende Teilnahme ist daher wünschenswert. Dieses Seminar bietet den Teilnehmenden einen geschützten Rahmen für ihre individuelle Auseinandersetzung mit ihrem Verlust und die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen.

Die Teilnahme am Seminar ist kostenfrei. Treffpunkt ist voraussichtlich im Hospiz am EVK. Sollten coronabedingt noch keine Präsenztreffen möglich sein, wird es Alternativtermine in der freien Natur in der Nähe des Evangelischen Krankenhauses, Kirchfeldstraße 40, geben.