0800 081 82 831

Nachrichten

Hochbeet vor der Tersteegenkirche

Gemeinschaftsprojekt der Evangelischen Tersteegen-Kirchengemeinde und der Nachbarschaftswerkstatt Golzheim

Informationen rund um das neue Hochbeet vor der Tersteegenkirche gibt es unter www.tersteegen-kirche.de

Günter Friedeler und Monika Albrecht-Witzel wässern die frisch eingesetzten Pflanzen an der Tersteegenkirche. Foto: Hans Albrecht 

Golzheim/Stockum (evdus). Essbare Blüten, Kresse und Radieschen, Spinat, Rucola, Minze und Rosmarin wachsen neuerdings in einem Hochbeet und drumherum in aufgestellten Schubkarren auf der Wiese vor der evangelischen Tersteegenkirche, Tersteegenplatz 1, in Golzheim.

Willkommen im Tersteegen-Haus

Neue Pflegeeinrichtung der Diakonie hat geöffnet

Tersteegen-Haus, Friedrich-Lau-Straße 29, Düsseldorf-Golzheim, Leiter Volker Tewes, per Mail: volker.tewes@diakonie-duesseldorf.de und telefonisch 0211. 586 70 40

Die Golzheimerin Antje Kretschmann ist als Erste in das neue Tersteegen-Haus der Diakonie eingezogen. Foto_ Christoph Wand

Golzheim (evdus). Auf dem Gelände der Evangelischen Tersteegen-Kirchengemeinde hat die Diakonie das neue Tersteegen-Haus für Menschen mit Pflegebedarf direkt nehmen der evangelischen Kindertagesstätte errichtet. Das dreistöckige Haus ist für 90 Bewohnerinnen und Bewohner im stationären Bereich angelegt und hält 14 Plätze für die Kurzzeitpflege bereit.

Vom Ernährungsseminar bis zum Ausstellungsbesuch

Kostenfreie Bildungs-und Freizeitangebote für Arbeitslose – Arbeitslosenzentrum Renatec

Das Programm der kostenfreien Bildungs-und Freizeitangebote für Arbeitslose sowie die Broschüre „Düsseldorf für ‘nen kleinen Euro“, sind bei der Renatec, Ellerkirchstraße 80 sowie im Internet unter www.renatec.de und telefonisch unter 0211. 220 90 39 erhältlich.

Arbeitslose finden bei der Renatec kostenfreie Bildungs-und Freizeitangebote. Foto: pixabay.de 

Düsseldorf (evdus). Wege in die Arbeit zu eröffnen für arbeitslose Frauen und Männer, das ist die Hauptaufgabe der Diakonie-Tochter Renatec in Düsseldorf. Ergänzend dazu können Menschen ohne Arbeit im Arbeitslosenzentrum der Renatec Fremdsprachenkenntnisse in Englisch und Französisch erwerben, Ernährungsseminare besuchen und an Gesprächskreisen zu unterschiedlichen Themen und Sportaktivitäten teilnehmen. 

DGS-Slam bewegt Publikum mit ernsten Themen

15-jähriger Haydar aus dem Irak hat gewonnen

Informationen zum DGS-Treff gibt es hier: www.graf-recke-stiftung.de/dgs-treff

15-jähriger Haydar aus dem Irak hat den DGS-Slam gewonnen. Foto: Graf-Recke-Stiftung

Düsseldorf/Wittlaer (evdus). Mit Themen von Klimaschutz über Vorurteile bis zu Kriegsnarben hat der dritte DGS-Slam der Graf Recke Stiftung das Publikum im Düsseldorfer zakk bewegt. Am Sonntagnachmittag präsentierten elf Slammerinnen und Slammer vor vollem Haus ihr poetisches Können in Deutscher Gebärdensprache (DGS). 

Johanneskirche geht in die Sommerpause

Johanneskirche erneut wegen Gewölbeuntersuchungen geschlossen und Café macht Betriebsferien

Informationen gibt es im Internet unter www.johanneskirche.org

Die Johanneskirche am Martin-Luther-Platz schließt vorübergehend ihre Türen. Foto: Sergej Lepke

Stadtmitte (evdus). Vom 29. Juli bis 23. August findet in der evangelischen Johanneskirche, Martin-Luther-Platz 39, der zweite Teil der baulichen Untersuchungen am inneren Gewölbe statt. Der Gottesdienstraum bleibt während dieser Zeit geschlossen.

„Seelenwanderungen“ und „Soulsearching“

Neues Programm der Seelsorgefortbildung und -entwicklung für das 2. Halbjahr 2019

Das neue Programm der Seelsorgefortbildung für das 2. Halbjahr 2019 ist im evangelischen Haus der Kirche, Bastionstraße 6, erhältlich und unter seelsorgefortbildung@evdus.de, Telefon 0211. 95 75 75 06. 

Pfarrer Peter Krogull beim „Soulsearching“ am Rhein. Foto: Sergej Lepke 

Düsseldorf (evdus). Das neue Halbjahresprogramm der Seelsorgefortbildung und -entwicklung ist da. Peter Krogull, Pfarrer für Seelsorgefortbildung und -entwicklung im Evangelischen Kirchenkreis Düsseldorf, richtet sich mit dem neuen Programm an Haupt- und Ehrenamtliche, die in der Seelsorge aktiv sind oder es werden möchten.

Spende für begrünten Terrassenbereich des Kirchen-Cafés auf dem Martin-Luther-Platz

Café im Foyer der Johanneskirche auch im Sommer attraktiv

Das Café ist dienstags bis samstags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Vom 26. Juli bis 10. August ist das Café wegen Betriebsferien geschlossen.Infos unter:  cafeimfoyer.de

Café der Johanneskirche - neu gestalteter Terrassenbereich. Foto: Barbara Wengler

Stadtmitte (evdus). Bei schönem Wetter öffnet das Café im Foyer der der evangelischen Johanneskirche seine Terrasse auf dem Martin-Luther-Platz 39. Die Begrünung und Gestaltung des Terrassenbereichs wurde durch eine großzügige, zweckgebundene Spende der Deutschen Postcode Lotterie in Höhe von 8.800 Euro an den gemeinnützigen Verein Johanneskirche Stadtkirche e.V. möglich.

Kirchenmusiker im Nebenamt

Regionalkurse für kirchenmusikalische Ausbildung – Joachim Matthes aus Unterrath hat sie absolviert

Wer sich für eine kirchenmusikalische Ausbildung interessiert, erhält Informationen und eine Anmeldemöglichkeit bei Kirchenmusiker Jürgen Schmeer per Mail unter jockelschm@web.de und telefonisch unter der Nummer 0177-795 13 89.

Im Herbst 2019 startet wieder eine Ausbildung zur Kirchenmusikerin oder zum Kirchenmusiker im Nebenamt. Foto: ues  

Düsseldorf (evdus). „Haben Sie Freude an Kirchenmusik? Möchten Sie aktiv als Organistin und Chorleiter in der Kirche musizieren?“ heißt es in einer Ankündigung zu einer Ausbildung zur Kirchenmusikerin oder zum Kirchenmusiker im Nebenamt, die im Herbst 2019 in Düsseldorf beginnt. Joachim Matthes von der Evangelischen Kirchengemeinde Unterrath hat im Alter von 54 Jahren die Ausbildung, auch C-Kurs genannt, bei Kirchenmusikdirektor Jürgen Schmeer absolviert.

Schwahn ist Superintendentin

Düsseldorfer Pfarrerin leitet den Kirchenkreis Krefeld-Viersen

Sie ist die neue Superintendentin des Kirchenkreises Krefeld-Viersen. Pfarrerin Barbara Schwahn stellte sich unmittelbar nach ihrer Wahl den Fotografen. Foto: Bettina Furchheim

Viersen (evdus). Pfarrerin Dr. Barbara Schwahn ist Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Krefeld-Viersen. Sie setzte sich auf einer Sondersynode des Kirchenkreises in Viersen im ersten Wahlgang gegen zwei Mitbewerberinnen durch. Sie ist die erste hauptamtliche Superintendentin des Krefeld-Viersener Kirchenkreises.

Diakonie eröffnete Zentrum in Oberbilk

Ulrich-Bach-Haus ist unter anderem Anlaufstelle für Menschen mit Autismus

Oberbürgermeister Thomas Geisel, Großspenderin Ute Huneke und Diakoniepfarrer Thorsten Nolting vor dem neuen Ulrich-Bach-Haus. Foto: Christoph Wand

Düsseldorf (Oberbilk). Nach eineinhalb Jahren hat  die Diakonie Düsseldorf das Ulrich-Bach-Haus an der Haifastraße in Oberbilk eröffnet. Im neuen Diakoniezentrum werden die Angebote des Autismus-Kompetenzzentrums des evangelischen Wohlfahrtsverbandes zusammengefasst und erweitert, und auch das Betreute Wohnen der Diakonie findet hier seine neue Heimat.