0800 081 82 831

Musikunterricht für Flüchtlingskinder erspielen

Benefizkonzert

Kevin Hunder-Conolly verbringt viele Stunden in der Woche am Klavier. Foto: Privat

Er ist ein musikalisches Ausnahmetalent, spielt mehrere verschiedene Flöten, Klavier, Orgel und eine irische Trommel, hat bei verschiedenen Wettbewerben Preise gewonnen und ist inzwischen Bundespreisträger bei „Jugend musiziert“. Außerdem organisiert der 14-Jährige Benefizkonzerte für Flüchtlingskinder.

Begeistertes Publikum. Mehr als 1.700 Euro Spendeneinnahmen - am ersten Novembersamstag hat Kevin Hunder-Conolly gemeinsam mit Freunden ein Benefizkonzert für Flüchtlingskinder in Düsseldorf gegeben. Mit den erspielten Spenden wird Musikunterricht für Flüchtlingskinder finanziert. Die Kids stammen aus Afghanistan, Syrien und anderen Ländern, geflüchtet vor Krieg und Terror. Nun lernen sie beispielsweise Geige oder Flöte. Und erhalten damit auch unbeschwerte Stunden.

Beim Konzert am 3. November in der evangelischen Tersteegenkirche standen Klavierstücke, darunter auch eine Eigenkomposition von Kevin Hunder-Conolly, Gesangseinlagen, Flötenstücke und ein Rap auf dem Programm. Auch Geige-und Cellostücke. Sogar Abba.

Der Schüler des Düsseldorfer St. Ursula-Gymnasiums, der im nächsten Jahr in seiner Gemeinde konfirmiert werden wird, erzählt im ekir.de-Video, dass er vor einiger Zeit seine Eltern nach der Bedeutung eines Wortes gefragt hat, das ihm begegnet war: Benefizkonzert. "So kam die Idee zustande."

Was ihn bei den bisherigen Konzerten am meisten begeistert hat? "Dass auch Flüchtlinge mitgespielt und mitgesungen haben", erzählt er im Video von Anna Neumann von der Evangelischen Kirche im Rheinland.

Am Samstag, 17. November, 14.30 Uhr, geht es weiter. Wiederum lädt der junge Musiker mit Freunden zu einem Benefizkonzert, diesmal in die Kirche der Christengemeinschaft in Düsseldorf-Golzheim.

Anna Neumann