0800 081 82 831

Lutherbilder aus sechs Jahrhunderten

Wanderausstellung im Haus der Kirche

Mit dieser Collage macht eine Ausstellung im Haus der Kirche auf die unterschiedlichen Lutherbilder durch die Jahrhunderte aufmerksam.. Foto: evdus

Carlstadt (evdus). Kaum eine Persönlichkeit der deutschen Geschichte wurde häufiger porträtiert als Martin Luther. Das Gesicht der Reformation ist Martin Luther, der vor 500 Jahren die Erneuerung der Kirche einleitete.

Die Ausstellung „Lutherbilder aus sechs Jahrhunderten“ zeigt von Dienstag, 23. Mai, bis Freitag, 9. Juni, im evangelischen Haus der Kirche, Bastionstraße 6, welches Bild sich die verschiedenen Jahrhunderte vom Reformator gemacht haben.

Die Eröffnung ist am Dienstag, 23. Mai, 18 Uhr. Pfarrer Harald Steffes von der Evangelischen Stadtakademie führt in die Ausstellung ein.

Reformatorische Bewegung

Um die reformatorische Bewegung um 1517 einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen, saß Luther nicht nur seinem Freund, dem Maler Lucas Cranach oft Modell, sondern später auch einem seiner Söhne. Durch die neue Buchdrucktechnik wurden Lutherbilder im 16. Jahrhundert massenhaft unters Volk gebracht. Luther war so etwas wie ein früher Medienstar.

Alle in der Ausstellung gezeigten Lutherbilder sind geprägt vom jeweiligen Standort des Künstlers und von seiner Wahrnehmung der Reformation und ihres berühmten Protagonisten.

Die Ausstellung ist montags bis donnerstags von 8 Uhr bis 16 Uhr sowie bei Abendveranstaltungen und freitags von 8 Uhr bis 13 Uhr im Haus der Kirche zu sehen.