0800 081 82 831

Luther aufgeblitzt

Ausstellung im Kulturforum des FFFZ


Ausstellung vom 1. bis 30. September im Kulturforum des FlimFunkFernsehZentrum (FFFZ), Kaiserswerther Straße 450, Stockum/Golzheim, täglich geöffnet,www.fffz.de

Golzheim/Stockum (evdus). Zu sehen sind fotografische Bilder und gedankliche Impulse zu Martin Luther und der Reformation in der modernen Alltäglichkeit der heutigen Gesellschaft und Kultur. Die Besucherinnen und Besucher sind zu einer Entdeckungsreise jenseits traditioneller Gedenk- und Erinnerungskultur eingeladen. Es gibt Blitze, die nicht alles erfassen, aber manches erhellen.

Der Mittelpunkt des Projektes sind rund vierzig oft doppelseitige Bilder von Jürgen Jaissle. So zeigen die Bilder zum Beispiel ein simples Lutherportrait auf einer Stofftüte an einem Einkaufswagen, zeigen einen großes Opel-Schriftzug vor einer verschwommenen Wartburg im Hintergrund (Wartburg DDR-Autofabrik und Opel Adam) oder aber die Thesentür in Wittenberg, abgegrenzt durch einen Bauzaun und dem Plakat einer Gehwegfirma.

Die Ausstellung  ist ein Projekt von Kollektiv 17, Jürgen Jaissle und Gotthard Fermor.

Am 1. September führt Professor Harald Schroeter-Wittke von der Universität Paderborn in die Ausstellung ein. Musikalisch unterhalten Jürgen Hiekel mit Saxophon und Gotthard Fermor mit Klavier. Die Künstler sind anwesend.