0800 081 82 831

„Impulse für die neue Lebenssituation“

Neue Trauergruppe in Gerresheim

Eine Anmeldung ist erforderlich. Interessierte können sich bis Dienstag, 26. Februar, unter der Rufnummer 0211. 28 36 59 anmelden.

Eine Trauergruppe kann helfen bei der Bewältigung der eigenen Trauer um den Verlust eines geliebten Menschen. Foto: 1507747-1920-pixabay.de

Gerresheim (evdus). Eine neue Gruppe für Menschen, die um einen Verstorbenen trauern, beginnt ab Donnerstag, 7. März, im Gemeindezentrum an der evangelischen Gustav-Adolf Kirche, Heyestraße 95.

„Nichts erschüttert das Leben so sehr wie der Tod eines uns nahestehenden Menschen. Vieles im Leben verändert sich, nicht zuletzt auch das eigene Lebensgefühl. Trauer ist eine Reaktion auf einen erlitten Verlust - und jeder Mensch trauert auf eine ihm entsprechende Weise. Es gibt keine richtige oder falsche Trauer, sondern immer nur eine, die als hilfreich zu entdecken ist. Trotz aller individueller Trauer zeigt sich in einer Trauergruppe, dass Trauernde viele ähnliche Traueraufgaben zu bewältigen haben“, sagt Pfarrer Olaf Steiner von der Evangelischen Kirchengemeinde Gerresheim.

Der offene Gedanken-und Erfahrungsaustausch innerhalb einer Gruppe kann Trauernden Unterstützung und Impulse für die neue Lebenssituation geben. Dafür braucht es einen geschützten Raum, den eine Trauergruppe bieten kann.

Die nächste vier Termine umfassende Trauergruppe findet jeweils donnerstags am 7., 14. und 28. März sowie am 4. April jeweils von 18 Uhr bis 20 Uhr statt. Die Leitung hat Pfarrer Olaf Steiner.

4. Februar: Offene Sprechstunde für Trauernde

Kaiserswerth (evdus). Wenn der Ehepartner, das eigene Kind oder ein vertrauter Mensch im Umfeld stirbt, verändert sich das Leben für die Betroffenen von einem auf den andern Augenblick radikal. Trauernde, die mit ihrer Trauer nicht allein bleiben wollen und über ihre veränderte Lebenssituation sprechen möchten, können am Montag, 4. Februar, die offene Sprechstunde für Trauernde der ökumenischen Hospizgruppe Kaiserswerth besuchen.

Interessierte treffen sich am Montag, 4. Februar, in den Räumen der Hospizgruppe,  Suitbertus-Stiftsplatz 11, Kaiserswerth, von 15 bis 17 Uhr. . Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Angebot ist kostenfrei. Informationen gibt es unter www.hospiz-kaiserswerth.de.

9. Februar: „Im geschützten Raum Kraft für neue Lebensphase finden“

Derendorf (evdus). Der Treffpunkt für Trauernde im Gemeindezentrum an der evangelischen Kreuzkirche ist ein Ort, an dem sich Menschen austauschen können, die in einer ähnlichen Lebenssituation sind.

„Hier ist eine geschützte Umgebung der für Betroffene Gelegenheit bietet, ihrer Trauer Raum zu geben, ihre Sorgen und Ängste auszusprechen nach dem Verlust eines nahen Menschen und Kraft für eine neue Lebensphase zu finden“, sagt Pfarrerin Brigitte Brühn, die jeden zweiten Samstag im Monat den Treffpunkt für Trauernde öffnet.

Das nächste Treffen findet am Samstag, 9. Februar, im Gemeindezentrum an der evangelischen Kreuzkirche, Collenbachstraße 10, von 11 Uhr bis 13 Uhr statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei. Auf Wunsch sind auch Einzelgespräche möglich. Interessierte können per Mail unter brigitte.bruehn@evdus.de Kontakt aufnehmen.