0800 081 82 831

„Here I Stand“

Posterausstellung zum Reformationsjubiläum

Petruskirche Am Röttchen 10, Unterrath

Die Ausstellung ist bis zum 31. Oktober, jeweils für eine Stunde nach den Gottesdiensten und vor und nach Veranstaltungen in der Petruskirche sowie nach telefonischer Vereinbarung unter Telefon 0211/41 13 58, zu sehen.

www.evangelisches-unterrath.de

Cornelia Schaffrath-Pyhel und ihr Mann Wilhelm Schaffrath haben die Ausstellung nach Unterrath geholt und aufgebaut. Foto: Dr. Ulrich Erker-Sonnabend

Unterrath(evdus). „Martin Luther, die Reformation und die Folgen“, um diese Themen geht es in einer Ausstellung mit dem Titel „Here I Stand“, die sich den Umbrüchen des 16. Jahrhunderts widmet und die bis zum 31. Oktober in der Evangelischen Kirchengemeinde Unterrath zu sehen.

Auf großformatigen Postern sind in Grafiken, Bildern und Texten die wichtigsten Stationen der Reformationsgeschichte und ihre Auswirkungen bis heute zu sehen.

Ausgehend von der Biographie Martin Luthers wird ein Blick in die Zeit vor der Reformation geworfen. Anschließend richtet sich der Blick auf Luthers Veröffentlichung seiner 95 Thesen gegen den Ablasshandel und behandelt Fragen, wie: Was war eigentlich das Neue an Luthers Theologie? Was passierte in Wittenberg 1517? Wie verbreitete sich die neue Lehre?

Die Ausstellung in der Petruskirche zeigt darüber hinaus ein „glänzendes“ Luther-Bild im Format 1,60 x 1,10 Meter. Es besteht aus rund 6200, in Fischschuppen-Optik geklebte Tellerpailletten in verschieden farbiger Hologramm-Folie.

Auf unserer Seite "Hören & Sehen" finden Sie einen Audiobeitrag zu der Ausstellung.