0800 081 82 831

Evangelisch-muslimisches Kita-Projekt nimmt Form an

Beirat hat sich gegründet

Informationen zum evangelisch-muslimisches Kita-Projekt gibt es bei der Diakonie unter www.diakonie-duesseldorf.de und unter Telefon 0211.73 53 292

Pfarrer Hartmut Wölk und Agata Hanifa Skalska vom KDDM betrachten mit den Kindern der Kita ein Bilderbuch. Foto: Christoph Wand

Düsseldorf (did). Anfang März hat die Diakonie Düsseldorf gemeinsam mit dem Kreis der Düsseldorfer Muslime (KDDM) ein evangelisch-muslimisches religionspädagogisches Projekt für eine Evangelische Tageseinrichtung für Kinder vorgestellt. Jetzt nimmt das Projekt Form an. Ein Beirat, an dem auch Elternvertreterinnen und –vertreter beteiligt sind, hat sich gegründet. Ein religionspädagogisches Konzept entsteht derzeit.

Angesichts öffentlich geäußerter Kritik an bestimmten Facebook-Posts des für das Projekt ausgewählten Imams hat sich die Diakonie auch noch einmal bei ihrem Kooperationspartner KDDM vergewissert. Der Imam sei bereits als Gefängnisseelsorger in der JVA Düsseldorf tätig gewesen und in diesem Zusammenhang von den Sicherheitsbehörden entsprechend überprüft worden, so der KDDM. Er habe außerdem glaubhaft versichert, fundamentalistische Ansichten nicht zu teilen, vielmehr aktiv in der Präventionsarbeit gegen Extremismus aktiv zu sein.

Bestimmte Karikaturen auf Facebook beispielweise habe er in unmittelbarem Zusammenhang mit Kriegsvorkommnissen im Gaza-Streifen 2014 bis 2016 geteilt. Er selber sei als bosnisch-stämmiger Bürger für das Leid von kriegsbetroffenen Menschen besonders sensibilisiert und habe mit den Beiträgen die Sicherheitspolitik Israels kritisieren wollen. Er distanziere sich aber von allen antisemitischen oder anderen menschenfeindlichen Einstellungen und bekämpfe diese aktiv.

Das evangelisch-muslimische Projekt „Miteinander leben, voneinander lernen, einander begegnen und einander verstehen“ wird wie geplant in das evangelische religionspädagogische Konzept eingebunden. Der zuständige Pfarrer und der Imam werden die evangelisch-muslimische Begegnung im Kindergarten gemeinsam gestalten.