0800 081 82 831

Essen, Waschen, Schlafen: Neue Diakonie-Webseite für Wohnungslose

Hilfelotse: Angebote sollen Menschen auf der Straße noch besser erreichen

Obdachlosen steht jetzt eine Internetseite mit Hilfsangeboten zur Verfügung. Foto: 850097-1920-pixabay.de

Düsseldorf (did). Wo gibt es etwas zu essen? Wo kann ich meine Kleidung waschen? Und wo hilft mir jemand weiter, wenn ich von jetzt auf gleich auf der Straße stehe? Solche Fragen sind existenziell, und schnelle Hilfe ist dann wichtig. Darum hat die Diakonie Düsseldorf jetzt eine Internetseite für Menschen ohne Wohnung gestartet. Unter www.hilfelotse-duesseldorf.de gibt es auch über das Smartphone zugängliche Informationen zu den Angeboten in der Landeshauptstadt – natürlich nicht nur zu denen der Diakonie.

Die Informationen sind übersichtlich nach den Kategorien "Essen und Trinken", "Hygiene", "Kleidung", "Waschen", "Schlafen", "Medizinische Versorgung", "Freizeitangebote" und "Beratung" geordnet. Über die GPS-Ortung kann man sogar die Angebote finden, die am nächsten liegen. Die Webseite wurde im Rahmen des Gesundheitsprojektes „gesund.zeit.raum“ entworfen, das die Diakonie gemeinsam mit Unterstützung des forschenden Pharmaunternehmens Janssen und des Johnson & Johnson Corporate Citizenship Trust ins Leben gerufen hat.

Die Webseite wurde speziell zur Ansicht auf Mobiltelefonen optimiert und möglichst schlicht gehalten, damit sie auch bei schlechter Netzabdeckung oder langsamem W-LAN funktioniert. Besucherinnen und Besucher der Diakonie-Tagesstätten für Menschen ohne Wohnung haben die Seite getestet und für hilfreich befunden.

„Immer mehr Wohnungslose haben mittlerweile ein Handy. Es gibt an vielen Stellen freies W-LAN, sodass das Ganze auch nicht mehr viel oder sogar nichts kostet“, sagt Projektleiter Kai Lingenfelder. „Sie vernetzen sich damit und suchen Informationen, die das Überleben auf der Straße leichter machen. Und dabei hilft Ihnen ab sofort unsere Webseite.“