0800 081 82 831

Ein Festtag zur Halbzeit

Der Evangelische Kirchenkreis lädt am 24. Juni zum Johannesfest ein

Der Kirchenkreis feiert an der Johanneskirche- drinnen und draußen

Düsseldorf (evdus). Wenn die Luftballone in den Himmel steigen, weiß Düsseldorf: Es ist Johannesfest in der Stadtmitte. Das Luftballon-Fliegenlassen ist ein Highlight für Kinder und Familien zur Mitte des Jahres, kurz nach dem Beginn des Sommers.

Der 24. Juni verspricht sommerlich heiter zu werden – gleichzeitig weist er schon auf den Heiligen Abend im Winter hin, sechs Monate später.

Die Bibel sagt: „Johannes hat getauft … und dem Volk gesagt, sie sollten an den glauben, der nach ihm kommen werde, nämlich an Jesus.“ So steht es in der Apostelgeschichte.

Mit dem Hinweis auf Jesus durch Johannes ist das Datum des 24. Juni verbunden – es ist der Tag Johannes des Täufers. Das darf  gefeiert werden. So wie in diesem Jahr 2017 – 500 Jahre Reformation, 500 Jahre des vielen Bemühens, das Evangelium zum Leuchten zu bringen. Auch das ist Thema beim Johannestag, zu dem der Evangelische Kirchenkreis in diesem Jahr einlädt. 

Heiter, kurzweilig, ein Fest für Leib und Seele

Rund um die und in der Johanneskirche auf dem Martin-Luther-Platz gibt es Programm: Heiter und kurzweilig, mit viel Musik, Begegnung, Essen und Trinken, Kaffee und Kuche. Kirchengemeinden bieten Kulinarisches an: Lutherbrot, Lutherbier. Ein Fest für Leib und Seele, für Geist und Glauben. Auch ein Eisstand ist angesagt.

Ab 15 Uhr Programm

Los geht es um 15 Uhr mit dem Kindermusical: „Mönsch Martin“. Der Kinderchor der Bodelschwingh-Grundschule (Oberkassel) und der Kinderchor Kaiserswerth treten auf. Die Leitung hat Thorsten Göbel, Kantor aus Oberkassel. 

Nach diesem Start gibt es Programm im Halbstundentakt:

16.30 Uhr treten die Sänger des Ökumenechors „Mixed Pickles“ aus der Klarenbach-Kirchengemeinde in Reisholz auf.

17 Uhr: Johannes – Die Evangelische Stadtakademie fragt: Welchen Johannes feiern wir? Vier theologische Kurzporträts in Fortsetzungen um 18.30, 20 und 20.45 Uhr.

17.30 Uhr Alte und Geistliche Musik kommt vom Blockflötenensemble der Stephanuskirche, Wersten.

18.30 Uhr Kammermusik der Renaissance, aufgeführt von Schülerinnen und Schüler des Theodor-Fliedner-Gymnasiums, Kaiserswerth.

19.15 Uhr Poetry-Slam: Die Jugendkirche zeigt zusammen mit Gästen, was ein Slam ist und wie das geht.

19.45 Uhr beginnt das Offene Singen mit Kantor Wolfgang Abendroth von der Johanneskirche – mitmachen!

21 Uhr Gospel in der Kirche – der Gospelchor „Coloured Voices“ mit Band unter Leitung von Felicia Friedrich bringt Robert Rays Gospel-Mass.

22.30 Uhr Stimmungsvoll endet der Tag mit einem Taizé-Gebet, das Pfarrerin Frauke Müller-Sterl und ein Team der Friedenskirche, Unterbilk, vorbereitet haben. Es erklingen die seelen-beruhigenden und melodisch wohlwirkenden sich wiederholenden Taizégesänge zum Ende des Tages.

Sommerfest zum Reformationsjahr 2017

Mit dem Johannesfest feiert der Evangelische Kirchenkreis Düsseldorf und die Düsseldorfer Kirchengemeinden ein großes Sommerfest aus Anlass des Reformationsjahres 2017. Der Eintritt ist frei.