0800 081 82 831

„Dem Himmel so nah“

Christi Himmelfahrt in Düsseldorf

Alle Gottesdienste an Christi Himmelfahrt, 30. Mai, im evangelischen Düsseldorf sind demnächst auf der Homepage www.evdus.de unter ‚Gottesdienste‘ zu finden. 

An Christi Himmefahrt feiern Christen die Rückkehr Jesu Christi als Sohn Gottes zu seinem Vater in den Himmel. Foto: ues

An Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 30. Mai, feiern die Christen die Rückkehr Jesu Christi als Sohn Gottes zu seinem Vater in den Himmel.

Hier einige Beispiele:

Fünf evangelische Kirchengemeinden aus dem Süden Düsseldorfs feiern zum Beispiel gemeinsam einen Open-Air-Gottesdienst an Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 30. Mai, auf der Terrasse des Benrather Schlosses, Benrather Schloßallee 100 -106, Benrath.

Die mobile Kirche der Evangelischen Kirche Urdenbach bildet die Altarkulisse beim Open-Air-Gottesdienst. Die auf einem Anhänger montierte Kirche, die der Evangelischen Kirche Urdenbach in Miniaturform gleicht, verfügt über eine eigens in Maria Laach gegossene Glocke samt „Glockentürmchen“, so dass der Open-Air-Gottesdienst mit Geläut beginnen kann.

Musikalisch wirken die Posaunenchöre der Evangelischen Kirchengemeinden Benrath, Garath und Wersten mit.

Beginn ist um 11 Uhr.

Im Anschluss ist bei Getränken Raum für Begegnungen im Benrather Schlosspark.

Bei Regen findet der Gottesdienst in der evangelischen Dankeskirche, Weststraße 26, statt.

Den Gottesdienst an Christi Himmelfahrt gestalten die Evangelische Kirchengemeinde Wersten, die Evangelische Klarenbach-Kirchengemeinde sowie die Evangelische Kirchengemeinde Garath, Evangelische Kirchengemeinde Urdenbach und die Evangelische Kirchengemeinde Benrath. 

Familiengottesdienst und Fahrradtour ins Grüne

 „Was glotzt ihr in den Himmel?“, so lautet das Motto eines Familiengottesdienstes an Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 30. Mai, um 10.30 Uhr im evangelischen Paul-Gerhardt-Haus, Heerdter Landstraße 30, Heerdt.

40 Tage nach Ostern, so erzählt der Evangelist Lukas, sei der auferstandene Jesus in den Himmel aufgefahren. „Bei dieser Information fragt man sich schon, wo denn Jesus nun genau ist. Eine Himmelfahrt stellen sich viele doch so vor, dass Jesus irgendwo durch den Himmel fliegt, und schauen dann suchend nach oben“, sagt der Heerdter Pfarrer Jörg-Jerzembeck-Kuhlmann. „Die Bedeutung von Christi Himmelfahrt ist ganz einfach und eigentlich kein Geheimnis: Jesus ist bei Gott und hat seinen Platz bei ihm gefunden. Und um das, was das für uns bedeutet, geht es bei unserem Familiengottesdienst.“

Nach dem Gottesdienst startet um 11.30 Uhr eine Fahrradtour ins Grüne von der evangelischen Kirche in Heerdt aus.

Jeder kann mitradeln, auch die Kleinsten. Denn dieser Tag ist ein Tag für die ganze Familie. Die Fahrradtour dauert etwa zwei Stunden mit Pause und endet wieder am Paul-Gerhardt-Haus.

Dort erwarten die Radlerinnen und Radler kühle Getränke und Würstchen vom Grill. 

„Wo der Himmel ist“

Unter der Überschrift „Wo der Himmel ist“ findet an Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 30. Mai, auf dem Tersteegenplatz 1, Golzheim/Stockum vor der evangelischen Tersteegenkirche ein Open-Air-Gottesdienst statt.

„Die Besucher versammeln sich auf dem Tersteegenplatz und erleben, wie nah ihnen der Himmel ist, obwohl er ihnen manchmal doch so weit weg zu sein scheint. So ist es mit Gott , der -obwohl er manchmal so weit weg zu sein scheint- doch ganz nah ist“, sagt Pfarrerin Felicitas Schulz-Hoffmann, die den Gottesdienst gestaltet.

Musikalisch wird er begleitet von Mitgliedern des Symphonischen Blasorchesters Essen.

Beginn ist um 10.30 Uhr. 

Gottesdienst für alle

Zu einem Gottesdienst für alle, der insbesondere auch demenziell Erkrankte und ihre Angehörigen mit einschließt, lädt die Evangelische Luther-Kirchengemeinde an Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 30. Mai, in der Bruderkirche, Johannes-Weyer-Straße 7, Bilk, ein.

„In unserem Gottesdienst verzichten wir auf die gewohnte Liturgie. Wir nähern uns den biblischen Texten mit Gestik und Bild. Die biblische Botschaft soll ‚fühlbar‘ werden. Wir singen vertraute Lieder“, sagt Pfarrerin Anja Valentin, die den Gottesdienst gestaltet.

Beginn ist um 10 Uhr.