0800 081 82 831

Abschied von Pfarrerin Inga Bödeker

Von Düsseldorf nach Rheinhausen

Pfarrerin Inga Bödeker wechselt von der Evangelischen Mirjam-Kirchengemeinde in Düsseldorf zur Evangelischen Emmaus-Kirchengemeinde in Rheinhausen. Foto: Privat

Lierenfeld/Eller (evdus). 24 Jahre war sie Gemeindepfarrerin in der Evangelischen Lukas-Kirchengemeinde in Lierenfeld, weitere sechs Jahre in der Evangelischen Kirchengemeinde Eller und zwei Jahre in der aus beiden Gemeinden fusionierten Evangelischen Mirjam-Kirchengemeinde am Standort der Schlosskirche in Eller.

Jetzt verabschiedet sich Pfarrerin Inga Bödeker vom Evangelischen Kirchenkreis Düsseldorf und wechselt zum Evangelischen Kirchenkreis Moers. Dort übernimmt die 57-Jährige eine Stelle als Gemeindepfarrerin in der Emmaus-Kirchengemeinde in Rheinhausen. „Wenn nicht jetzt, wann dann? Meine Tochter hat jetzt Abitur, das ist genau der richtige Zeitpunkt, eine neue Herausforderung anzunehmen“, sagt Bödeker.

Mehr als zehn Jahre hat Bödeker den Lukastisch, die Lebensmittelaugabe der Lukaskirche, mit mehr als 20 Ehrenamtlichen organisiert und so Bedürftigen mit einer Grundversorgung geholfen. Dabei stand immer auch eine Sozialarbeiterin der Diakonie als Gesprächspartnerin zur Verfügung: „Den Menschen, die zu uns kamen, wurde zugehört. Man interessierte sich für sie. Das war sehr wichtig“, so Bödeker.

Ein weiterer Schwerpunkt für sie waren über acht Jahre ihre interkulturellen Stadtrundgänge durch Lierenfeld gemeinsam mit dem Polizisten Dirk Sauerborn. Menschen vieler Nationalitäten treffen in Lierenfeld aufeinander. „Wir fanden es wichtig, dass man die Menschen, mit denen man zusammenlebt, kennenlernt. Wer das Fremde versteht, verliert seine Berührungsängste“, sagt Bödeker.

Jetzt zieht Inga Bödeker mit ihrer Familie von Düsseldorf nach Rheinhausen. Im Gepäck ihre Lieblingsbibelstelle aus dem Lukas-Evangelium, abgeleitet aus der Emmausgeschichte: Menschen sind auf dem Weg mit Jesus, mit Gott. Nur in Bewegung ergibt sich Neues.