0800 081 82 831

590 Jugendliche werden konfirmiert

Konfirmation 2018 in Düsseldorf

590 Jugendliche werden in diesen Tagen konfirmiert in Düsseldorf. Foto: epd

Düsseldorf (evdus). Für 590 Mädchen und Jungen von etwa 14 Jahren in Düsseldorf wird es in den kommenden Wochen ernst: Sie gehen zur Konfirmation.

Die Konfirmation ist der Eintritt ins kirchliche Erwachsenenleben, aber auch die persönliche Bestätigung der Taufe und damit das bewusste „Ja“ zum christlichen Glauben und zur Kirchenzugehörigkeit.

Vorbereitet haben sich die 316 Mädchen und 274 Jungen auf den nun wichtigen Schritt im Leben im Konfirmationsunterricht. In der Konfirmandenzeit haben die Jugendlichen die zentralen Aussagen des christlichen Glaubens gelernt und das in Leben der Gemeinde erfahren und auch nachgedacht über das eigene religiöse Verständnis und Sinnfragen. Die Konfis lernten durch gemeinsames Arbeiten in der Gruppe, Besuche oder Praktika, Freizeiten und seelsorgliche Begleitung, Kirche in ihrer ganzen Vielfalt zu erfahren und zu verstehen.

Mit der Konfirmation werden sie in die Gemeinde der erwachsenen evangelischen Christen aufgenommen. Die Jugendlichen haben dann ein Wahlrecht bei Gemeindewahlen, dürfen am Abendmahl teilnehmen und können auch Taufpaten werden.

Das Wort „Konfirmation“ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „Bekräftigung“ oder „Stärkung“. Mit der Konfirmation bestätigen die Jugendlichen ihre Taufe. Sie legen damit ein öffentliches Bekenntnis zum Christentum ab.

Die Konfirmationen finden je nach Kirchengemeinde zwischen Mitte April und Mitte Mai statt.