0800 081 82 831

Nachrichten

Werstener Weihnachtsgeschenk-Aktion 

Tischtennis für Werstener Flüchtlingsfamilien

Werstener Flüchtlingsfamilien erhalten Tischtennisplatte als Weihnachtsgeschenk. Foto: 815710-1920-pixabay.de

Wersten (evdus).Eine Tischtennisplatte samt Zubehör als Weihnachtsgeschenk für Flüchtlingsfamilien in der Flüchtlingsunterkunft Lützenkircher Straße in Wersten überreichen er Vorstand der Stadtteilstiftung "Mit Herz und Hand für Wersten - Don Bosco - Stiftung" zusammen mit dem Geschäftsführer der Borussia Düsseldorf am 14. Dezember.

Christvespern & Christnächte an Heiligabend

Im evangelischen Düsseldorf am 24. Dezember

Sämtliche Gottesdienste an Heiligabend hier zu finden.

Heiligabend – Lichterglanz in den Kirchen. Foto: Thomas Götz

Düsseldorf (evdus). Heiligabend – Lichterglanz in den Kirchen, in vielen Gottesdienststätten gehört auch besondere Musik zur Feier des Weihnachtsfestes. Gerade in den Christvespern am späten Nachmittag und dann in den Christnächten am späten Abend steht die Musik im Mittelpunkt. In den evangelischen Kirchengemeinden haben die Kantoreien, Chöre, Organisten und Orchester in den vergangenen Wochen geprobt – und nun zur Weihnacht bieten sie festliche Musik.Beispielhaft stellen wir Ihnen einige Gottesdienste vor.

Kindergottesdienste an Heiligabend

Im evangelischen Düsseldorf am 24. Dezember

Sämtliche Gottesdienste an Heiligabend sind hier zu finden.

Kinder und Erwachsene singen Weihnachtslieder in den Gottesdiensten an Heiligabend. Foto: Dieter Schütz/pixelio.de

Düsseldorf (evdus). Gerade für Kinder ist der Heilige Abend ein ganz besonderer Tag. Die Freude über das Fest der Feste mischt sich bei den Kleinen mit der Erwartung von Geschenken. In den Kinder- und Familiengottesdiensten am 24. Dezember ist das alles Thema: die Freude über die bevorstehende Geburt des Christuskindes und die Freude über das Geschenk Gottes an die Welt. Beispielhaft stellen wir Ihnen einige Gottesdienste für Kinder und Familien vor.

Krippen zu Weihnachten

In evangelischen Kirchen in Düsseldorf

Informationen zu den Gottesdienstzeiten und Gottesdiensten in den hier genannten  Evangelischen Kirchengemeinden gibt hier.

Diese Krippe ist in der Klarenbachkirche vom 24. Dezember bis zum 6. Januar zu sehen. Foto: Evangelische Klarenbach- Kirchengemeinde 

Düsseldorf (evdus). Die Weihnachtszeit ist Krippenzeit. In den Nachbildungen des Geschehens von Bethlehem mit Figuren wird die wunderbare Geschichte von Christi Geburt anschaulich inszeniert. Viele verbinden mit den Krippen zur Weihnacht nicht unbedingt das Evangelische. Doch auch in evangelischen Kirchengemeinden in Düsseldorf werden Krippen an Weihnachten aufgestellt. Wer sie besucht und sich anschaut, wird eine ganze Vielfalt der Krippendarstellungen und -typen entdecken.

„Lebendige Adventskalender“

Im Advent in vielen Düsseldorfer Stadtteilen

Den Lebendigen Adventskalender „Stern über Düsseldorf“ in Papierform gibt es in den katholischen und evangelischen Kirchen in Bilk und Friedrichstadt, den kirchlichen Einrichtungen, Banken und Sparkassen und in vielen Geschäften in den drei Stadtvierteln sowie unter der Düsseldorfer Nummer 0211 - 60 00 15-11. und im Internet unter www.lebendiger-adventskalender-bilk.de.

Jeden Tag öffnet sich bei den  „Lebendigen Adventskalendern“ irgendwo eine Türe zum adventlichen Beisammensein. Foto: pixabay.de

Düsseldorf (evdus). In vielen Düsseldorfer Stadtteilen öffnen sich im Advent im Rahmen von „Lebendigen Adventskalendern“ vom 1. bis zum 23. Dezember Türen zu einer besinnlichen halben Stunde. Mal singen Jung und Alt gemeinsam Advents-und Weihnachtslieder, mal gibt es eine Geschichte oder eine kleine adventliche Aktion, dazu Plätzchen und Glühpunsch an vielen Orten.

Gottesdienste am Ersten Weihnachtstag

„Es ist ein Ros‘ entsprungen“

Sämtliche Gottesdienste am Ersten Weihnachtstag sind hier zu finden.

An den Weihnachtstagen werden in vielen  Kirchengemeinden Gottesdienste mit Musik gefeiert. Foto: Sergej Lepke

Düsseldorf (evdus). An den Weihnachtstagen werden in vielen evangelischen Kirchengemeinden Gottesdienste mit Musik gefeiert. Hier geben wir einige Beispiele.

Gottesdienste am Zweiten Weihnachtstag

Mit Gesang und Instrumenten Weihnachten feiern

Sämtliche Gottesdienste am Zweiten Weihnachtstag sind hier zu finden.

Mit Gesang und Instrumenten Weihnachten feiern. Foto: Dr. Ulrich Erker-Sonnabend

Düsseldorf (evdus). Mit Gesang und Instrumenten feiern Kirchengemeinden den Zweiten Weihnachtstag. Wir geben hier einen Überblick.

Dank für Arbeitskraft

Geistliches Wort zur Namensgebung eines ICE-Zuges

Pfarrer Heinrich Fucks (links) und Monsignore Ulrich Hennes sprachen im Düsseldorfer Hauptbahnhof ein Segenswort bei der Namensgebung des neuen ICE "Nordrhein-Westfalen". Foto: Sergej Lepke

Düsseldorf (evdus). NRW-Ministerpräsident Arnim Laschet griff zum Sektglas und kippte dessen Inhalt auf die Außenhaut des niegelnagelneuen ICE. So geht Zugtaufe. Im Düsseldorfer Hauptbahnhof erhielt ein neuer ICE den Namen „Nordrhein-Westfalen“. Auch kirchlicher Segen war dabei. Ganz im Geiste der Ökumene hatte die Bahn den Noch-Synodalassessor und Bald-Superintendenten Heinrich Fucks und den katholischen Stadtdechanten Ulrich Hennes um ein Wort gebeten. 

Deutlicher Preisnachlass bei Kinder-und Jugendfreizeiten für Düsselpass-Inhaber

Evangelische Jugend Düsseldorf ermöglicht Kindern und Jugendlichen Teilhabe

Ab Januar 2019 ist das neue Ferienprogramm für Kinder-und Jugendreisen der evangelischen Jugend Düsseldorf im Internet unter www.ejdus.de/reisen zu finden und unter der Nummer 0211.9 57 57-772 erhältlich. 

Bei Kinder-und Jugendfreizeiten kann man Gemeinschaft vielfältig erleben. Foto: Sergej Lepke

Düsseldorf (evdus). Die Kosten für Ferienfreizeiten für ihr Kind können sich nicht alle Familien in Düsseldorf leisten. Weil es der evangelischen Jugend Düsseldorf wichtig ist, dass kein Kind auf eine Ferienreise verzichten muss, wenn den Eltern die Mittel dazu fehlen, gewährt sie ab Januar 2019 allen Familien, die einen Düsselpass besitzen, einen Preisnachlass auf außerörtliche Kinder-und Jugendfreizeiten von 50 Prozent bis maximal 100 Euro. 

Sternstunden im Advent

Zwischen Hauptbahnhof und Nordfriedhof gibt es an jedem Tag im Advent etwas Besonderes

Eine eigene Internetseite begleitet unter www.evdus-sternstunden.de das Geschehen. 

von links: Pfarrer Stephan Scharf, Kai Damm-Jonas, Pfarrer Dirk Holthausen von der Evangelischen Kirchengemeinde Düsseldorf-Mitte stellen vor der Neanderkirche in der Altstadt die „Sternstunden“ vor. Foto: Sergej Lepke

Düsseldorf (evdus). Zum allerersten Mal öffnen sich jetzt im Advent in der Düsseldorfer Innenstadt an 24 Tagen im Advent evangelische Türen: Ideenreich, festlich, offen, einladend, herzlich, liebevoll. Jeden Tag anders und neu – 24 Sternstunden sind dabei zu erleben.