0800 081 82 831

Nachrichten

Hilfspakete, Einkaufshilfen und Skypen mit den Angehörigen

So helfen zentren plus, Tagesstätten & Co.

Informationen zu allen Hilfsangeboten der Diakonie gibt es unter www. diakonie-duesseldorf.de

Einkaufshilfen für Senioren sind eine wichtige Unterstützung in der Corona-Zeit. Foto: pixabay.com

Düsseldorf (did). in der Diakonie sind zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einsatz, um Hilfen für die Schwächsten in der Corona-Krise aufrechtzuerhalten. Wir haben uns telefonisch in den Einrichtungen umgehört wie die Menschen mit der Krise umgehen, was sie gegen den Lagerkoller tun und welche Dinge jetzt dringend benötigt werden.

„Wir hören zu“

Neue gebündelte Aktion von „evangelisch in Düsseldorf“ und Diakonie Düsseldorf

Die Aktion „Wir hören zu“ wird symbolisiert durch ein großes, oranges Ohr auf dem Hintergrund einer stilisierten Darstellung eines Kirchenfensters.Foto: Agentur Arndtteunisse

Düsseldorf (evdus). In Zeiten der Corona-Pandemie sind evangelische Kirche und Diakonie mit ihrer Aktion „Wir hören zu“ nah bei den Menschen. Neben einem Podcast „6 Minuten für die Seele“ gibt es Online-Gottesdienste der Kirchengemeinden, ein Seelsorge-Telefon, Hilfsangebote für Senioren und Familien und Ideen für die Freizeitgestaltung für Jugendliche. zu finden auf der neuen Internetseite http://wir-hoeren-zu.evdus.de/.

„Sie schickt der Himmel“

Krankenhausseelsorgerinnen und -seelsorger sind auch in Corona-Zeiten im Einsatz

Pfarrerin Heike Schneidereit-Mauth spricht über die seelsorgliche Unterstützung in Corona-Zeiten. Foto: Privat

„Sie schickt der Himmel“, diesen Satz hören Seelsorgende in diesen Tagen immer öfter. Die Krise mobilisiert tiefe Ängste. Krankenhausseelsorgerinnen und -seelsorger sind auch in Corona-Zeiten im Einsatz für Patienten, für das medizinische Personal, für alle Mitarbeitenden in den Kliniken. - Ein Gespräch mit Pfarrerin Heike Schneidereit-Mauth.

An die Stifte fertig, los!

Malaktion in der Evangelischen Kirchengemeinde Düsseldorf-Süd

Ein Osterbild können Kinder und Erwachsene für Seniorinnen und Senioren der Evangelischen Kirchengemeinde Düsseldorf-Süd malen.Foto: pixabay.com

Wersten (evdus). „Jeden Sonntag verteilen unsere Ehrenamtlichen für rund hundert Seniorinnen und Senioren eine Andacht. Zu Ostern möchten wir gerne jedem Brief ein selbst gemaltes Bild beilegen“, sagt Pfarrer Kay Faller von der Evangelischen Kirchengemeinde Düsseldorf-Süd.

Glockenläuten und Gebet

Täglich um 19.30 Uhr in Düsseldorf

Die Glocken läuten abends zeitgleich in vielen evangelischen und katholischen Kirchen. Foto: pixabay.com 

Düsseldorf (evdus). Die Glocken läuten täglich um 19.30 Uhr in vielen evangelischen und katholischen Kirchengemeinden in Düsseldorf. Sie laden zum Innehalten und Gebet ein - für die am Corona-Virus Erkrankten, für das medizinische Personal, die Mitarbeitenden in den Supermärkten sowie für die politische Entscheidungsträger und für uns.

„Die Gewalt in Familien nimmt zu“

Fachberatungsstelle berät Familien jetzt telefonisch

Kontakt unter Telefon:  0211.913 54 36 00

Christina Lenders-Felske ist Leiterin der Diakonie-Fachberatungsstelle für Familien mit Gewalterfahrung. Sie berät betroffene Familien telefonisch. Foto: pixabay.com

Düsseldorf (did). Christina Lenders-Felske ist Leiterin der Diakonie-Fachberatungsstelle für Familien mit Gewalterfahrung. Im Interview erklärt sie, vor welchen Herausforderungen Familien mit Gewalterfahrung gerade stehen, warum Kinder und Jugendliche jetzt deutlich gefährdeter sind als vor der Corona-Krise und warum es Frauen in der Krise noch schwerer fällt, ihre gewalttätigen Männer zu verlassen.

„Gemeinschaftsgefühl stärken“

WhatsApp-Chat GoDi@home in der Evangelischen Kirchengemeinde Düsseldorf-Süd

Informationen gibt es auf der Homepage www.evangelisch-in-duesseldorf-sued.de.

Der WhatsApp-Chat GoDi@home in der Evangelischen Kirchengemeinde Düsseldorf-Sued bringt die Gemeinde auf neue Weise zusammen. Foto: pixabay.com

Wersten/Holthausen (evdus). „Wir suchen gemeinsam nach Wegen der Kommunikation, um den Kontakt der Gemeinde untereinander zu stärken“, sagt Pfarrer Kay Faller von der Evangelischen Kirchengemeinde Düsseldorf-Süd. Fast hundert Abonnenten sind dem GoDi@home Chat per Whatsapp mit den Gemeindepfarrern beigetreten Hier können sich Interessierte dazu anmeldet: 0152. 053 403 67.

Kleine geistliche Impulse für jeden Sonntag

Evangelische Kirchengemeinde Kaiserswerth

Jeden Sonntag gibt es kleine geistliche Impulse auf der Website der Evangelischen Kirchengemeinde Kaiserswerth. Foto: ues

Kaiserswerth (evdus). Kleine geistliche Impulse für jeden Sonntag zur seelischen Stärkung bieten Pfarrerinnen und Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Kaiserswerth wöchentlich auf ihrer Homepage www.praktisch-glaube.de an.

„Emmaus bewegt sich weiter!“

Jeden Sonntag ein Blogeintrag und eine Telefon-Predigt

Lesen Sie hier den Blogbeitrag der Evangelischen Emmaus-Kirchengemeinde


Jeden Sonntag gibt einen neuen Blogbeitrag .Foto: pixabay.com

Düsseltal (evdus). Gerade hatte die Evangelische Emmaus-Kirchengemeinde ihr Projekt „Emmaus bewegt sich“ gestartet und geplant, sich für acht Wochen mit allen Gottesdiensten, besonderen künstlerischen und musikalischen Aktionen und Veranstaltungen auf ihr Zentrum, die Matthäikirche, Lindemannstraße 70, Düsseltal, zu konzentrieren. Da kam die Corona-Krise und damit verbunden die Kirchenschließung. Planänderung.

Kleine Radio-Geschichten

Vom Klimafasten und Gospelsingen

Hier geht's zu den Radio-Geschichten https://www.evdus.de/aktuelles/hoeren-und-sehen/

Kleine Radiogeschichten gibt es regelmäßig bei „evangelisch in Düsseldorf“. Foto: pixabay.com

Düsseldorf (evdus). Was heißt Klimafasten konkret? Und wie blicken Mitglieder des Gospelchores PaterNoster auf ihr 30-jähriges Chorjubiläum zurück? Worauf kommt es in der Seelsorge an?