0800 081 82 831

Musik

5. September -  Mittagspause zu Orgelklängen

Lunch-Time-Orgel

Johanneskirche Martin-Luther-Platz 39, Stadtmitte 

Eintritt frei, ca. 30 Minuten

Beginn: 12:30 Uhr

www.johanneskirche.org

Stadtmitte (evdus). Eine halbe Stunde Musik in der Mittagsstunde an der großen Beckerath-Orgel können Besucherinnen und Besucher das nächste Mal am Mittwoch, 5. September, in der evangelischen Johanneskirche erleben.

8. September - Einstimmige Musik von Meistern der Mehrstimmigkeit

Barockcello

Stephanuskirche Wiesdorfer Straße 21, Wersten

Eintritt frei, ca. 60 Minuten

Beginn: 19:00 Uhr

www.evangelisch-in-wersten.de

Wersten (evdus). Bei einem Cellokonzert sind zu hören „4 Recercare“ von Diego Ortiz, „Sanata per il flauto traverso“ von Carl Philipp Emanuel Bach und die „Suiten Nr. 1 und Nr. 5“ von Johann Sebastian Bach.

8. September - Geistliches Konzert

Am Vorabend des Tages des Offenen Denkmals

Evangelische Kirche Urdenbach Urdenbacher Dorfstraße 15, Urdenbach

Eintritt frei, ca. 60 Minuten

Beginn: 18:00 Uhr

www.evku.de

Urdenbach (evdus). Geistliche Konzerte aus „Opella nova“ (Leipzig 1618) von Johann Hermann Schein, „Dies sind die heiligen zehen Gebot“, „Nun lob mein Seel, den Herren“, „Wo Gott zum Haus nicht gibt sein Gunst“ sowie„Herr Gott, dich loben wir“ und „Vater unser“ für 2 Soprane, Violine, Cello (Gambe) und Cembalo und „Pieces de  violes avec la basse  Chifree (Paris 1728) von François Couperin erklingen am 8. September in der Evangelische Kirche Urdenbach.

8. September - Großer Taizé-Gottesdienst

Meditativer Nachtgottesdienst mit Gesängen aus Taizé

Friedenskirche Florastraße 55, Unterbilk

ca. 60 Minuten

Beginn: 21:00 Uhr

www.friedenskirche.eu

Unterbilk (evdus). Zu einem meditativen Nachtgottesdienst mit Gesängen aus Taizé lädt die Evangelische Friedens-Kirchengemeinde ein.

9. September - Orgelklänge

Am Tag des Offenen Denkmals

Evangelische Kirche Urdenbach Urdenbacher Dorfstraße 15, Urdenbach

Eintritt frei, ca. 30 Minuten

Beginn: 15:00 Uhr

www.evku.de

Urdenbach (evdus). „Unterhaltungen für Orgelspieler“ von August Bergt,„Kleines harmonisches Labyrinth“ von Johann Sebastian Bach, und „Geh aus, mein Herz“ von Gottfried Fischer sind am Tag des Offenen Denkmals in der Evangelische Kirche Urdenbach zu hören.

8. September - Gospelprayer

Meditative Abendandacht mit Gospelmusik

Schlosskirche Schlossallee 6, Eller

Vorher ab 16:30 Uhr Gospel-Café unter dem Vordach der Schlosskirche, ca. 60 Minuten

Beginn: 18:00 Uhr

mirjam-kirchengemeinde.de

Eller (evdus). Zu einer meditativen Abendandacht mit persönlicher Segnung und Gospelmusik lädt die Evangelische Mirjam-Kirchengemeinde ein.

12. September - Sommerliche Orgelkonzerte 2018

Abschlusskonzert

Neanderkirche Bolkerstraße 36, Altstadt

Eintritt frei, Spende erbeten, ca. 65 Minuten, Veranstalter: Evangelischer Kantorenkonvent Düsseldorf

Beginn: 18:30 Uhr

www.düsseldorf-mitte.de

Altstadt (evdus). Sommerliche Orgelkonzerte in wechselnder Besetzung finden jeweils mittwochs bis zum 12. September in der Neanderkirche statt. Am 12. September spielt Ruth Forsbach die Orgel.

12. September -  Mittagspause zu Orgelklängen

Lunch-Time-Orgel

Johanneskirche Martin-Luther-Platz 39, Stadtmitte 

Eintritt frei, ca. 30 Minuten

Beginn: 12:30 Uhr

www.johanneskirche.org

Stadtmitte (evdus). Eine halbe Stunde Musik in der Mittagsstunde an der großen Beckerath-Orgel können Besucherinnen und Besucher das nächste Mal am Mittwoch, 12. September,  in der evangelischen Johanneskirche erleben.

15. September - Musikalische Vesper

Blues und Boogie-Woogie 

Dankeskirche Weststraße 26, Benrath

ca. 60 Minuten

Beginn: 18:00 Uhr

www.evangelisch-benrath.de

Benrath (evdus). Bei einer musikalischen Vesper erwartet die Besucherinnen und Besucher Blues und Boogie-Woogie mit Thomas Scheytt (Piano) in der Dankeskirche.

16. September - Bachkantaten-Gottesdienst zum 16. Sonntag nach Trinitatis

„Wer weiß, wie nahe mir mein Ende“ (BWV 27)

Auferstehungskirche  Arnulfstraße 33, Oberkassel

ca. 90 Minuten

Beginn: 11:00 Uhr

www.evinok.de

Oberkassel (evdus). Johann Sebastian Bachs Kantate „Wer weiß, wie nahe mir mein Ende“ (BWV 27) wird am Sonntag, 16. September, in einem Gottesdienst zum 16. Sonntag nach Trinitatis in der Auferstehungskirche aufgeführt.