0800 081 82 831

19. April - „Und er trug sein Kreuz“

Passionsmotetten und Lieder von Friedrich Spee

Evangelische Heilig-Geist-Kirche Südallee 98, Urdenbach

Eintritt frei, ca. 60. Minuten

Beginn: 17:00 Uhr

www.evku.de

Das Ensemble „Trutz Nachtigall“ spielt Passionsmotetten und Lieder von Friedrich Spee am Karfreitag in Urdenbach. Foto: „Trutz Nachtigall“  

Urdenbach (evdus). Passionsmotetten und Lieder von Friedrich Spee, Ludwig Senfl, Michael Praetorius sowie irische Musik (Keltische Harfe) und Improvisationen (Posaune) stehen bei einem Konzert am Karfreitag in Urdenbach auf dem Programm.

Unter der Leitung von Ulrike von Weiß musizieren das Ensemble Trutz Nachtigall und Elena Janzen (Keltische Harfe) und Sonia Singel-Roemer (Posaune).

Im Jahr 1649 wurde Friedrich Spees Liedersammlung „Trutz Nachtigall“ veröffentlicht. Im Jahr 1994 wurde das Vokalensemble „Trutz Nachtigall“ gegründet, um die Musik Friedrich Spees und ihm verwandter Seelen zu neuem Leben zu erwecken.

Fünf eigenwillige Stimmen von „Trutz Nachtigall“, zu einem Ganzen verschmolzen, und eine Vielzahl von Saiten singen und spielen geistliche und weltliche Musik der Renaissance und des Frühbarock aus Deutschland, England, Italien und Spanien.

Das Konzert unter der Überschrift „Und er trug sein Kreuz“ beginnt  in der evangelischen Heilig-Geist-Kirche.