0800 081 82 831

Musik

17. November - Sophia

Veranstaltung des New Fall Festival Düsseldorf

Bachsaal der Johanneskirche Martin-Luther-Platz 39, Stadtmitte

Beginn: 19:00 Uhr

new-fall-festival.de/tickets

Stadtmitte (evdus). Die Kultband um Ex-The Gold Machine-Mitglied Robin Proper-Sheppard macht Musik für die melancholischen Momente im Leben. Beim aktuellen Sophia-Album »As We Make Our Way (Unknown Harbours)« wird einem nichtsdestotrotz ein wenig wärmer ums Herz.

18. November - Uraufführung der Oper zur Reformation „in exitibus“

Kirchenoper für Solisten, Favoritchor, großen Chor, Kinderchor und Orchester

Mutterhauskirche  Zeppenheimer Weg 14, Kaiserswerth

Kirchenoper von Alexander Stessin. Libretto: Nicola Glück. Theologische Beratung: Pfarrer Jonas Marquardt. Musikalische Leitung: Susanne Hiekel. - Eintritt: 7 Euro bis 30 Euro, Vorverkauf ab 18. Oktober bei Max Apel, Kaiserswerther Markt 21, Telefon 0211/ 40 10 23, ca. 80 Minuten

Beginn: jeweils 18:00 Uhr

reformationsoper.de

Nicola Glück hat das Libretto zur Reformationsoper geschrieben. Foto: Sergej Lepke

Düsseldorf (evdus). Die Reformationsoper „in exitibus“ des Leipziger Komponisten Alexander Stessin, die auf dem Libretto der Regisseurin Nicola Glück basiert und in Zusammenarbeit mit Pfarrer Jonas Marquardt entstanden ist, wird am Samstag, 18. November, in der evangelischen Mutterhauskirche uraufgeführt.

18. November - Sinfoniekonzert

Grieg, Rodrigo und Rachmaninow in der Stephanuskirche

Stephanuskirche Wiesdorfer Straße 21, Wersten

Eintritt frei, Dauer 100 Minuten

19:00 Uhr

www.evangelisch-in-wersten.de

Wersten (evdus). Das Heinrich-Heine-Orchester Düsseldorf gibt unter der Leitung von Desar Suejmani ein Sinfoniekonzert. Sung-Ho Chang (Gitarre) wirkt als Solistin mit.

19. November - Wiederholungsaufführung - Oper zur Reformation „in exitibus“

Kirchenoper in Kaiserswerth

Mutterhauskirche Zeppenheimer Weg 14, Kaiserswerth

Kirchenoper von Alexander Stessin. Libretto: Nicola Glück. Theologische Beratung: Pfarrer Jonas Marquardt. Musikalische Leitung: Susanne Hiekel. - Eintritt: 7 Euro bis 30 Euro, Vorverkauf ab 18. Oktober bei Max Apel, Kaiserswerther Markt 21, Telefon 0211/ 40 10 23, ca. 80 Minuten

Beginn: 18:00 Uhr

reformationsoper.de

Probe der Kirchenoper in Kaiserswerth. Foto: Sergej Lepke

Düsseldorf (evdus). Die Reformationsoper „in exitibus“ des Leipziger Komponisten Alexander Stessin, die auf dem Libretto der Regisseurin Nicola Glück basiert und in Zusammenarbeit mit Pfarrer Jonas Marquardt entstanden ist, wird am Sonntag, 19. November, in der evangelischen Mutterhauskirche zum zweiten Mal aufgeführt.

19. November - Großes Chor- und Orchesterkonzert

„Johannes Brahms: Requiem“

Neanderkirche Bolkerstraße 36, Altstadt

Eintritt: 17 Euro / 12 Euro / 7 Euro, (5 Euro Ermäßigung auf Karten der 1. und 2. Kategorie für Schüler, Auszubildende und Studierende) Eintrittskarten für das Konzert können ab dem 30.Oktober montags, mittwochs und freitags zwischen 10-12 Uhr im Gemeindebüro an der Neanderkirche oder am Konzerttag an der Abendkasse (ab 17 Uhr) erworben werden, ca. 75 Minuten

Beginn: 18:00 Uhr

www.düsseldorf-mitte.de

Großes Chor- und Orchesterkonzert unter Leitung von Sebastian Klein in der Neanderkirche. Foto: Sergej Lepke

Altstadt (evdus). Johannes Brahms'  „Ein deutsches Requiem“ op. 45 (Fassung für Kammerensemble) steht in der Neanderkirche auf dem Programm.

19. November - Düsseldorf Connection

Chor-und Orgelwerke von Schumann und Mendelssohn

Johanneskirche Martin-Luther-Platz 39, Stadtmitte

Tickets im Vorverkauf 16/12/8 Euro im Internet und telefonisch 03212/1225456 (AB)

Beginn: 18:00 Uhr

www.figuralchor-duesseldorf.de/kartenbestellung-online

Der Figuralchor in der Johanneskirche. Foto: Brigitte Lehro

Stadtmitte (evdus). Chor und Orgelwerke von Robert Schumann, Felix Mendelssohn Bartholdy und anderen mit Düsseldorf verbundenen Künstlern mit Wolfgang Abendroth (Orgel) und dem Figuralchor Düsseldorf unter Leitung von Jürgen Schmeer erwarten die Besucherinnen und Besucher.

19. November - Irische und englische Musik für Orgel und Flöten

Matinée mit „Planxties & Airs“ 

Markuskirche Sandträgerweg 101, Vennhausen

Der Eintritt ist frei.

Beginn: 11:00 Uhr

www.markuskirche-duesseldorf.net

Ulrike und Claus von Weiß gestalten die Matinée in der Markuskirche. Foto: Archiv

Vennhausen (evdus). Bei einer Matinée der Evangelischen Markus-Kirchengemeinde am Sonntag 19. November, trifft die „Königin der Instrumente“, wie die Orgel gerne genannt wird, auf eines der archaischsten Instrumente, die Whistle, eine einfache diatonische Flöte aus Holz oder Metall (Tinwhistle).

24. November - Bistro in der Schlosskirche

Martin Luther gets the Blues

Schlosskirche Schlossallee 6, Eller

Das Bistro ist ab 20:00 Uhr geöffnet, Eintritt frei, ca. 60 Minuten

Beginn: 21:00 Uhr

www.evangelisch-in-eller.de

Max Gierling und seine Band in der Schlosskirche. Foto: Archiv

Eller (evdus). Die Band um Mark Gierling hat bekannte und weniger bekannte Luther-Lieder herausgesucht und diese in unterschiedlichen Stilen aus Jazz- und Pop-Elementen völlig neu arrangiert, ohne jedoch den Respekt vor Text und Melodie zu verlieren. 

24. November - Freitag um 7 - Choral Evensong

„Das Jüngste Gericht“

Johanneskirche Martin-Luther-Platz 39, Stadtmitte

ca. 60 Minuten

Beginn : 19:00 Uhr

www.johanneskirche.org

Stadtmitte (evdus). Ein musikalischer Abendgottesdienst nach anglikanischer Tradition findet in der Johanneskirche statt. Unter Leitung von Wolfgang Abendroth singt die Johanneskantorei. Die Predigt hält Pfarrer Dr. Uwe Vetter.

25. November - Gospelprayer

„Colourful Grace“

Schlosskirche Schlossallee 6, Eller

Eintritt frei, ca. 60 Minuten

Beginn: 18:00 Uhr, vorher ab 16:30 Uhr Gospel-Café unter dem Vordach der Kirche

www.evangelisch-in-eller.de

Jens-Peter Enk leitet den Chor „Colourful Grace“. Foto: Sergej Lepke

Eller (evdus). Gospelprayer: Das heißt still werden, zur Ruhe kommen-aufatmen-in sich hinein hören-die anderen hören-auf Gott hören. Am 25. November lautet das Thema "In der Stille ankommen". Unter der Leitung von Jens-Peter Enk singt der Chor  „Colourful Grace“ aus Wuppertal. Mit persönlicher Segnung.