0800 081 82 831

Hören im Kirchraum

Das blaue Zeichen an der Tür zum Saal 2 im Haus der Kirche weist auf eine Induktionsanlage hin. Foto: Ulrich Erker-Sonnabend

In vielen Kirchen und Tagungsräumen gibt es Induktionsanlagen. Sie erleichtern den Trägerinnen und Trägern von Hörgeräten das Zuhören. Dabei muss ein Hörgerät eine Telefonspule besitzen und auf die entsprechende Stellung eingestellt sein. Rund 85 Prozent der Hörgeräte besitzen eine solche Einstellung. Manchmal muss allerdings ein Hörgeräteakustiker das Gerät entsprechend aktivieren. Das kann ohne großen Aufwand geschehen. Wir geben hier eine kommentierte Übersicht über Induktionsanlagen in den Kirchen der Landeshauptstadt (Stand November 2017).


Liste der Induktionsanlagen

Liste der Induktionsanlagen in den Kirchen und kirchlichen Gebäuden in Düsseldorf


Erläuterungen

Erläuterungen zu der Liste der Induktionsanlagen in den Kirchen und kirchlichen Gebäuden in Düsseldorf

Hören mit Hörgerät - Induktionsanlagen helfen

Für Menschen mit Hörproblemen macht die Kirche akustische Angebote. Foto: epd-Bild/Norbert Neetz

Für Menschen, die Hörgeräte tragen, gibt es in Kirchenräumen Induktionsanlagen. Wie sie das Hören gerade auch in Räumen mit Hall verbessern, illustrieren wir hier mit Hörbeispielen. Die Aufnahmen entstanden bei Einmessarbeiten an der Beschallungsanalge der St. Marienkriche in Bad Segeberg am 5. Februar 2006 durch die Firma Taubert und Ruhe. 

Wir bedanken uns für die freundliche Erlaubnis der Wiedergabe bei Dipl.Ing. Carsten Ruhe.


• Hören mit Hörgerät - nur Sprecher


• Hören mit Hörgerät - über Lautsprecher


Hören mit Hörgerät - induktiv Hören

Hintergrundinformationen zum Thema induktiv Höranlagen

Die Technik moderner  Induktionsanlagen ist kompakt. Foto: Ulrich Erker-Sonnabend

Hier bieten wir eine Reihe von Schriften zum Thema „Induktive Höranlagen zum Download an. Die Schriften stammen vom Deutschen Schwerhörigenbund e.V. und vom Österreichischen Schwerhörigenbund. Wir bedanken uns für die Wiedergabeerlaubnis.  

Induktionstechnik erklärt

Die Bundesinnung der Hörakustiker, der Spitzenverband des Hörakustiker-Handwerks in Deutschland hat in einer Pressemeldung zur Induktionstechnik erklärt, dass die Induktionstechnik zeitgemäß ist und zum Verstehen in Räumen hilfreich ist.

Einführung in die Induktion

Die Zeitschrift SeelsOhrge hat eine gute Einführung in das Thema gegeben..

Leitfaden Induktive Höranlagen

Der Deutsche Schwerhörigenbund hat einen Leitfaden herausgegeben: Induktive Höranlagen. IndukTive Schwerhörigensystem. Aufbau und Funktion. Ein kurzer Leitfaden für Anwender, Hörgeräte- und CI-Benutzer.

Barrierefreies Planen und Bauen

Das Referat „Barrierefreies Planen und Bauen“ hat eine vertiefende Broschüre herausgegeben: Warum Induktive Höranlagen? Muss man sie in öffentlichen Gebäuden wirklich einbauen? Die Broschüre führt ein in die gesetzlichen und technischen Rahmenbedingungen und die entsprechenden DIN-Normen.

Mikrofone

In einen gerne unterschätzten Faktor des Hörverstehens führt der Ratgeber 5 ein: Mikrofone für induktive Höranlagen. Für weitergehend Interessierte erklärt er Vor- und Nachteile verschiedener Mikrofontypen.

Akustische Berrierefreiheit

Akustische Barrierefreiheit! Ausführlich und differenziert führt die Stellungnahme des Österreichischen Schwerhörigenbundes in das Thema ein.

Checkliste

Der Österreichsiche Schwerhörigenbund hat eine präzise Checkliste zum Thema Induktive Höranlagen

Hier sei dem Deutschen Schwerhörigenbund und dem Österreichischen Schwerhörigenbund sei für die Erlaubnis zur Nutzung seiner Ratgeber gedankt.