0800 081 82 831

Gottesdienste

31. Mai und 1. Juni - Gottesdienste an Pfingsten

Gottesdienst feiern in der Kirche

Seit dem 6. Jahrhundert symbolisiert die Pfingsttaube den Heiligen Geist. Foto: pixabay.com

Düsseldorf (evdus). Pfingsten - das Fest gilt als der Geburtstag der Kirche. 50 Tage nach Ostern versammelten sich nach dem Bericht der Apostelgeschichte (Apg. 2, 1-41) die Jünger in einem Haus und empfingen hier die Gabe des Heiligen Geistes, der sie befähigte, in anderen Sprachen zu reden. Das Pfingstfest wird an zwei Tagen gefeiert und die liturgische Farbe ist rot. Viele evangelische Kirchen sind wieder geöffnet und laden am Pfingstsonntag, 31. Mai, und Pfingstmontag, 1. Juni, zu Pfingstgottesdiensten in ihre Kirchen in Düsseldorf ein.

31. Mai - „Kirche ist eine Baustelle – ständig in Veränderung“

Video-Gottesdienst an Pfingsten von der Baustelle der Petruskirche in Unterrath

Am Pfingstsonntag, 31. Mai, ist der Online-Gottesdienst ab 10 Uhr auf der Homepage www.tersteegen.ekir.de zu finden. 

Von der Baustelle der Unterrather Petruskirche aus wird das Video des Pfingstgottesdienstes auf der Homepage der Evangelischen Tersteegen-Kirche zu sehen sein am Pfingstsonntag. Foto: ues 

Unterrath/Golzheim (evdus). Der Pfingstgottesdienst am Pfingstsonntag, 31. Mai, den die Evangelische Tersteegen-Kirchengemeinde und die Evangelische Kirchengemeinde Unterrath gemeinsam im Vorfeld per Video aufzeichnen, passt gut zum Pfingstfest als dem Geburtstag der Kirche. Er wird von der Baustelle an der Petruskirche in Unterrath gefilmt und macht Lust auf das, was dort neu entsteht für die Gemeinde und den ganzen Stadtteil Unterrath.

31. Mai - „Tout en rouge. Wie neugeboren!“

Gottesdienste am Pfingstsonntag in der Johanneskirche

Johanneskirche Martin-Luther-Platz 39, Stadtmitte

Für alle, die lieber noch zu Hause bleiben, gibt es um 10 Uhr weiterhin den Gottesdienst als Livestream auf dem YouTube Kanal der Johanneskirche.

Beginn: 10:00 Uhr und 11:30 Uhr

www.johanneskirche.org

Pfarrer Dr. Uwe Vetter predigt am Pfingstsonntag in der Johanneskirche. Foto: Sergej Lepke

Stadtmitte (evdus). Am Pfingstsonntag findet  nach langer Zeit wieder ein gemeinsamer Gottesdienst  in der Johanneskirche statt. Allerdings gilt es hierbei zur  Sicherheit aller strenge Regeln einzuhalten.Unter der Überschrift „Tout en rouge. Wie neugeboren!“ predigt  Pfarrer Dr. Vetter über das Johannesevangelium, Kapitel 3, Verse 1 bis 9 und geht der Frage nach, »woher der Wind weht«(Johannes 3), wenn die Benommenheit der Sperrzeiten eines Tages der Vergangenheit angehören sollte.

31.Mai/1. Juni - Pfingstfeuer „to go“ und Pfingst-Open-Air-Gottesdienst

Pfingsten in der Evangelischen Kirchengemeinde Urdenbach

31. Mai: Evangelischen Kirche Urdenbach, Urdenbacher Dorfstraße 15, Urdenbach, 16:30 bis 18:00 Uhr,
1. Juni, Wiese am Haus Bürgel, Urdenbacher Weg, Monheim, 10:10 Uhr, 10:40 Uhr, 11:10 Uhr, 11:40 Uhr

Mit der mobilen Kirche feiert die Evangelische Kirchengemeinde Urdenbach einen Open-Air-Gottesdienst am Pfingstmontag am Haus Bürgel mit Pfarrer Matthias Köhler. Foto: Andreas Vollmert

Urdenbach/Monheim (evdus). In der Corona-Zeit hat sich die Evangelische Kirchengemeinde Urdenbach etwas Besonders zum Pfingstfest überlegt. „Wir verteilen das Pfingstfeuer und einen Segen am Pfingstsonntag, 31. Mai, in der evangelischen Kirche Urdenbach, Urdenbacher Dorfstraße 15“, sagt Pfarrer Matthias Köhler.

4. Juni - Musikalische Andacht in der Kreuzkirche

Oase am Abend

Kreuzkirche Collenbachstra0e 10, Derendorf

Beginn: 19:00 Uhr

düsseldorf-mitte.de

Kantor Dirk Ströter lädt zu musikalischen Abendandachten in der Kreuzkirche ein. Foto: Sergej Lepke

Derendorf (evdus). Eine 30-minütige Andacht mit Musik, eine Oase am Abend, findet ab Donnerstag, 4. Juni, an jeweils sechs Abenden in der evangelischen Kreuzkirche statt. Kantor Dirk Ströter am Klavier oder an der Orgel zählt zu den Mitwirkenden ebenso wie Gastmusikerinnen und -musiker. Am 4. Juni ist Pfarrerin Brigitte Brühn die Liturgin und Dirk Ströter spielt Orgel. 

20. Juni - Abendgottesdienst mit Musik

Lieder nach Gedichten von Rilke von Kowalski und Barber

Dankeskirche Weststraße 26, Benrath

Beginn: 18:00 Uhr

www.evangelisch-benrath.de

Sebastian Voges ist einer der Mitwirkenden beim musikalischen Abendgottesdienst in Benrath. Foto:Ricarda Sahl 

Benrath (evdus).Zu einem Abendgottesdienst mit Musik mit Karin Voges (Klavier) und Sebastian Voges (Bariton) und Pfarrer Florian Specht lädt die Evangelische Kirchengemeinde Benrath am Samstag, 20. Juni, ein.

Online-Gottesdienste

Gottesdienste, Andachten und geistliche Impulse in der Corona-Zeit

Kirchengemeinden übertragen während der Pandemie Gottesdienste und Andachten online ins heimische Wohnzimmer. Foto: unsplash.

Gottesdienste, Andachten sowie geistliche Impulse und Gebete sind während der Pandemie online abrufbar. Die verschiedenen Angebote der evangelischen Kirchengemeinden finden Sie auf den jeweiligen Websites der Gemeinden.

Predigt to go - Erste Hilfe für die Seele

Predigt zum Mitnehmen

Neanderkirche und Kreuzkirche Bolkerstraße 36, Altstadt, Collenbachstraße 10, Derendorf

düsseldorf-mitte.de

Der kleine orange Kasten mit den Predigten hängt gut sichtbar am Eingangstor der Neanderkirche. Foto: Dirk Holthaus  

Altstadt (evdus). „PREDIGT TO GO” und darunter “Erste Hilfe für die Seele” steht in schwarzen Buchstaben auf einem orangen Kasten, der ab sofort am Eingangstor der evangelischen Neanderkirche mitten in der Altstadt und an der Kreuzkirche in Derendorf hängt.

Online-Gottesdienste in der Friedenskirche

In Verbindung bleiben in der Corona-Zeit

Ein online-Gottesdienst mit musikalischer Untermalung auf dem Youtube-Kanal der Evangelischen Friedens-Kirchengemeinde, zu finden unter www.friedenskirche.eu. Foto: Thomas Götz

Unterbilk (evdus). Mit Online-Gottesdiensten mit Musik hat die Evangelische Friedens-Kirchengemeinde in Unterbilk in den letzten Wochen schon Erfahrungen gesammelt und diese jeweils sonntags auf dem Youtube-Kanal der Evangelischen Friedens-Kirchengemeinde veröffentlicht. 

Ich bin da -Auferstehung ist hoffen im Hier und Jetzt

Textpredigt und Telefonandacht in der Evangelischen Emmaus-Kirchengemeinde

Homepage der Evangelischen Emmaus-Kirchengemeinde www.emmaus-duesseldorf.de 

www.example.org

„ICH BIN DA - Auferstehung ist hoffen im Hier und Jetzt", diese Worte auf einem  großen, grünen Banner hängen bis Pfingstmontag, 1. Juni, an der Matthäikirche in Düsseltal. Foto: Jessica Voß

Düsseltal/Mörsenbroich/Flingern/Oberbilk (evdus).Von Ostern bis Pfingsten hängen  an den Kirchen der Evangelischen Emmaus-Kirchengemeinde- der Thomaskirche, der Matthäikirche, der Christuskirche und der Versöhnungskirche- Banner mit der Aufschrift: ICH bin da - Auferstehung ist hoffen im Hier und Jetzt.  „ICH bin da, dieser kurze Satz aus dem 3. Kapitel des 2. Buch Mose bedeutet, dass Gott die Welt und uns Menschen nicht sich selbst überlässt. Ganz gleich in welcher Zeit und in welchen Rahmenbedingungen wir leben. Diese Zusage gilt ohne Einschränkung", sagt Pfarrer Peter Andersen.