0800 081 82 831

25. Juni - „Warum nicht darüber reden…“

Ökumenischer Gottesdienst und Fest mit NEMO in Heerdt

Paul-Gerhardt-Haus Heerdter Landstraße 30, Heerdt

Info (z.B. Den Abend gestalten Katja Krikowski-Martin, Pfarrerin Sabine Happe und Pfarrer im Ruhestand Gerhard Gericke.)

Beginn: Ab 10:30 Uhr

www.evangelisch-in-heerdt.de

Pantomime NEMO und Kinder und Jugendliche aus den Townships der südafrikanischen Provinz Mpumalanga. Foto: Archiv

Heerdt (evdus). „Warum nicht darüber reden…“, so lautet das Motto des diesjährigen Gemeindefestes am Sonntag, 25. Juni, im und um das Paul-Gerhardt-Haus.

Mit einem Ökumenischen Familiengottesdienst um 10.30 Uhr beginnt das Gemeindefest. „Wir freuen uns, dass wir mit der Niederländisch-Ökumenischen Gemeinde und der Indonesischen Gemeinde einen bunten und abwechslungsreichen Gottesdienst feiern.

Diesmal geht es um den Turmbau zu Babel und Kommunikation: Wenn zum Beispiel Menschen unterschiedliche Sprachen sprechen, können sie sich nicht verstehen und reden dann aneinander vorbei. So könnte es auch bei unserem Festtag zugehen. Doch zum Beispiel gemeinsam neue Lieder in einer anderen Sprache zu lernen und zu singen, ist eine gute Brücke zueinander“, sagt Pfarrer Jörg Jerzembeck-Kuhlmann. Die Liturgen sind Geoffry Kosasih, Hannelore Kuhlmann und Jörg Jerzembeck-Kuhlmann.

Nach dem Gottesdienst gibt es ein Buffet mit internationalen Spezialitäten, einer Kuchentheke und einem abwechslungsreichen Programm für Jung und Alt. Am Nachmittag wird Wolfgang Neuhausen, bekannt als Pantomime NEMO, mit fünf jungen Pantomimen- und Clown-Akteuren aus den Townships der südafrikanischen Provinz Mpumalanga ins Paul-Gerhardt-Haus kommen.