0800 081 82 831

20. Juni - „Vom Saulus zum Paulus“

Gottesdienst für Ausgeschlafene

Paul-Gerhardt-Haus Heerdter Landstraße 30, Heerdt

Aufgrund der begrenzten Zahl an Sitzplätzen ist eine Teilnahme am Gottesdienst nur mit Anmeldung beim Pfarramt unter der Rufnummer 0211. 50 22 91 möglich. 

Beginn: 18:00 Uhr

www.evangelisch-in-heerdt.de

Zum Gottesdienst für Ausgeschlafene lädt die Evangelische Kirchengemeinde Heerdt am Sonntag, 20. Juni, ein. Foto: pixabay.com

Heerdt (evdus). „Vom Saulus zum Paulus“ heißt der Titel des Gottesdienstes für Ausgeschlafene am Sonntagabend, 20. Juni, im ins Paul-Gerhardt-Haus. 

Der Geist Gottes wirkt nachhaltig. Das Ereignis beim Pfingstfest, dass der Geist Gottes über Menschen kommt und sie begeistert, setzt sich fort. Menschen verändern sich, lassen sich taufen und schließen sich einer christlichen Gemeinde an. So erging es auch dem Saulus.

„Saulus ist ein spezieller Fall,“ sagt der Heerdter Pfarrer Jörg Jerzembeck-Kuhlmann. „Er ist ein fanatischer Christenhasser, der Christen aufstöbert und denunziert. Kein Christ ist vor ihm sicher. Erst auf dem Weg nach Damaskus wird er gestoppt. Eine Begegnung mit dem himmlischen Herrn Jesus selbst bewirkt eine Kehrtwende um 180 Grad. Aus Saulus wird Paulus, der dann leidenschaftlich eine neue Mission verfolgt.“

Den Gottesdienst gestalten Jörg Jerzembeck-Kuhlmann (Liturg, Prediger), Diana Yayla (Piano) und die beiden Schüler Rafael (11 Jahre) und Benedikt Baum (14 Jahre) der Musikpädagogin und Konzertpianistin Viktoria Volodarski.