0800 081 82 831

Bilder des Jahres 2017 

500 Jahre Reformation - Impressionen aus Düsseldorf - Weit mehr als 350 besondere Veranstaltungen gab es in den Düsseldorfer Kirchengemeinden und im Kirchenkreis  Düsseldorf zum Reformationsjahr 2017 - Gottesdienste, Konzerte, Vorträge, Seminare Aussstellungen. Hier geben wir einen Rückblick auf das Jahr mit ausgewählten Berichten und Beiträgen in Wort, Bild und Ton.

Kunstaktion mit der Künstlerin Frauke Dannert zu Beginn des Reformnationsjahres 2017 in der leergeräumten Johanneskirche. Foto: Sergej Lepke
reFORMation -transFORMation - Ausstellung in der Johanneskirche zum Auftakt des Reformationsjahres 2017 - Foto: Ulrich Erker-Sonnabend
Karnevals-Wagenbauhalle. Superintendentin Tetz mit Wagenbauer J. Tilly - Foto: Sergej Lepke
Der evangelische Karnevalswagen ...
Der Karneval war in diesem Jahr reformatorisch. Ein Wagen der evangelischen Kirche fuhr beim Zug mit. Unser Foto: Die evangelische Besatzung des Karnevalswagens - Foto: oh
Fotos: Sergej Lepke
... fährt durch die Altstadt
Die Karnevals-Fußgruppe der Diakonie und des Düsseldorfer Kirchenkreises Foto: oh
Begegnung mit Reformatorinnen ...
... in einer Ausstellung ...
... im Haus der Kirche.Fotos: Foto: Ulrich Erker-Sonnabend
Goethe und Luther ... - Foto: Ulrich Erker-Sonnabend
Luthers Wortschöpfungen Foto: Ulrich Erker-Sonnabend
Cranach-Ausstellung im Museum Kunstpalast - Foto: Ulrich Erker-Sonnabend
Luther-Ausstellung in Unterrath - Foto: Ulrich Erker-Sonnabend
Der Johannestag - Fotos Sergej Lepke
Preacherslam beim Johannestag - Foto: Sergej Lepke
Der Chor Colured Voices beim Johannestag - Foto: Sergej Lepke
Abendandacht in der Johanneskirche. Foto: Sergej Lepke
Ausstellung im Stadtmuseum Düsseldorf zur Reformation
Luther und Calvin - Ausstellung zur Reformation in Holland im Heerdter Paul-Gerhardt-Haus - Foto: Ulrike Paas
Carolin Ulbricht hat Fotos auf den Spuren der Reformation aufgenommen und im Haus der Kirche gezeigt. - Foto: Ulrich Erker-Sonnabend
Diese Lutherbüste stand in Thomas Manns Arbeitszimmer - aus der Ausstellung zum "Thomas Mann und Luther" in der Universitätsbibliothek Düsseldorf - Foto: Ulrich Erker-Sonnabend
Oberbürgermeister Thomas Geisel und Moderator Matthias Bongard ...
... begeistern das Publikum ...
... genauso wie die Düsseldorfer Kantoreien (im Bild: Kantor Thorsten Göbel aus Oberkassel) ...
... beim Reformationsfest am 31. Oktober in der Tonhalle. - Fotos: Sergej Lepke
In der Kaiserswerther Mutterhauskirche ...
... wurde die Oper "in exitibus" ...
... von Alexander Stessin ...
... uruafgeführt. - Fotos: Sergej Lepke
Zum Ende des Reformationsjahres wurde eingepackt - ein Playmo-Luther ruht in Folie. Foto: Ulrich Erker-Sonnabend

    "Marseillaise der Reformation"

    Predigt und Grußwort von Superintendentin Henrike Tetz zum 31. Oktober 2017

    Superintendentin Henrike Tetz  Foto: Thomas Götz

    Mit einem festlichen Gottesdienst in der Düsseldorfer Johanneskirche hatte der Reformationstag 2017 begonnen. Superintendentin Henrike Tetz hielt die Predigt zur Erinnerung an die Reformation vor 500 Jahren. Darin deutete sie die "Marseillaise der Reformation" (Heinrich Heine), das Lied „Ein feste Burg“, theologisch. Lesen Sie hier die Ansprache

    Der Film zum Fest

    DVD zeigt das Reformationsfest in der Tonhalle

    Wer am 31. Oktober beim großen Düsseldorfer Reformationsfest 2017 in der Tonhalle war, kann den Abend jetzt noch einmal Revue passieren lassen. Soeben ist die DVD zum Reformationsfest erschienen. Sie bringt viel Musik zum Zuhören, aber auch zum Mitsingen. Ein Highlight dabei ist das "Lied für Düsseldorf". Sie hören es im Trailer zur DVD (linke Spalte). 

    Die  DVD bei Arne gibt es bei Metzner Medientechnik, Schumannstraße  61-63, 40237 Düsseldorf, Telefon 0211. 5 57 13 07, arne@metzner-medientechnik.de. Der Preis liegt bei 20 Euro.


    Die Programmhefte zum Reformationsjahr 2017

    Zum Nachschlagen und zum Sich-Erinnern

    Bild Beschreibung und Fotografen Credits

    Am 31. Oktober 1517 veröffentlichte Luther seine 95 Thesen. Er wollte, dass das Evangelium als wahrer Schatz der Kirche leuchtet. Das Reformationsjahr 2017 erinnert daran. Wir laden Sie herzlich ein, das besondere Jahr 2017, 500 Jahre nach dem historischen Ereignis der Reformation, zu gestalten und zu feiern

    Papst gegen Martin

    Reformationsoper von Alexander Stessin uraufgeführt

    Bild Beschreibung und Fotografen Credits

    Eine Menschenmenge rast nach vorne in den Altarraum der Kaiserswerther Mutterhauskirche. Alle reden wild durcheinander, brabbeln und gestikulieren. Sie haben offensichtlich etwas Schlimmes erlebt. So beginnt die Kirchenoper „In exitibus“ - „Auf Scheidewegen“ - Komposition: Alexander Stessin, Libretto: Nicola Glück.

    Fragen über Fragen

    Das Stadtmuseum präsentierte eine eine Reformationsausstellung

    Bild Beschreibung und Fotografen Credits

    Düsseldorf (evdus). Fragen bewegen die Welt. Heute wie vor 500 Jahren. Luthers 95 Thesen waren keine feststehenden Sätze, sondern fragende Diskussionsanstöße. Im Laufe der Reformation waren Fragen immer wichtig. Luther selbst quälte sich lange mit der Frage nach dem gnädigen Gott, bis er endlich die christliche Freiheit entdeckte. „Fragen helfen uns, die Welt zu erfahren“, sagt Superintendentin Henrike Tetz.


    500 Jahre Reformation

    Reformationsfest des Evangelischen Kirchenkreises Düsseldorf in der Tonhalle

    Reformationsfest in der Tonhalle  Foto>: Sergej Lepke

    Zum 500. Jubiläum der Reformation hatte der Evangelische Kirchenkreis Düsseldorf am 31. Oktober unter dem Motto „feiern, danken, wünschen, träumen“ in die Tonhalle eingeladen. Im bis auf den letzten Platz besetzten „Festsaal unserer Stadt“ (Superintendentin Tetz) präsentierten rund 400 Sängerinnen und Sänger aus 13 Chören und Kantoreien der Landeshauptstadt eine klanggewaltige musikalische Darbietung. 

    Auf unserer Seite Hören & Sehen findet sich eine Bilderstrecke mit Eindrücken vom Reformationsfest 2017. Moderiert wurde der Abend von Matthias Bongard.

    Das Reformationsjahr 2017 im Ton

    Beiträge aus der Sendung "Himmel und Erde" bei Antenne Düsseldorf

    In der Sendung "Himmel und Erde" gab es eine ganze Reihe von Beiträgen zum Reformationsjahr in Düsseldorf. Die Themen: Das Düsseldorfer Reformationslied von Wolfgang Abendroth (Melodie) und Dirk Holthaus (Text) - Die Reformationsoper von Alexander Stessin - Düfte wie zu Luthers Zeiten - Reformation im Stadtmuseum - Luther-Ausstellung - Reformatorinnen - Als Gospelgruppe beim Johannesfest - Lust auf Bibel -  Luther spielen - Futtern wie bei Luthern

    Alle Sendestücke sind in unserem Soundcloud-Kanal nachzuhören. 

    Links hören Sei einen Beitrag, in dem Düsseldorfer über ihre Wahrnehmung von Martin Luther und der Reformation sprechen. Sie äußern sich auch über ihre Entscheidung evangelisch zu sein sowie darüber, was ihnen evangelisch bedeutet. Eine kurze O-Ton Collage mit den Stimmen von Gemeindemitgliedern, Presbytern sowie Pfarrerinnen und Pfarrern. Dieser Beitrag der Evangelischen Pressestelle Düsseldorf wurde in der Sendung "Himmel und Erde" bei Antenne Düsseldorf am 30.Oktober 2016 gesendet.

    Hier geht es zu unserem Sound-Cloud-Kanal.

    „Ich bin gerne evangelisch“

    Im Video sprechen Düsseldorferinnen über die evangelische Kirche  und das Evangelisch-Sein

    Sind Sie gerne evangelisch? Wie stellen Sie sich Luther vor? Welches sind die schönsten evangelischen Orte in Düsseldorf? Zum Reformationsfest 2017 sagen Evangelische im Video wie es mit dem Evangelischsein ist. Presbyterinnen, eine Mitarbeitende der Johanneskirche und ein Pfarrer antworten. Das Video wurde beim Reformationsfest in der Tonhalle uraufgeführt.